Covid-19-Probe

 

Der mikrobiologische Dienst des Universitätskrankenhauses Nuestra Señora de Candelaria und der Bereich Genomik des Instituts für Technologie und erneuerbare Energien (ITER) haben in gemeinsamer Arbeit die britische Variante des Virus auf den Kanarischen Inseln sequenziert …

Mit der angewandten Technologie konnten laut einem Bericht der kanarischen Regierung bereits 100 Proben von Covid-Patienten sequenziert werden, die zwischen dem 18. Dezember und dem 18. Januar gesammelt wurden und in denen das Vorhandensein einer der bekannten Varianten des Virus vermutet wurde, insbesondere der Variante B.1.1.7, auch als britischen Variante bekannt.

Die erzielten Ergebnisse zeigen, dass keine der Proben der sogenannten südafrikanischen oder brasilianischen Variante entspricht. In insgesamt 49 Proben wurde die britische Variante identifiziert.

In diesem Zeitraum waren 7.239 Proben positiv auf Covid-19 getestet wurden, sodass diese 49 Proben ungefähr 0,67 Prozent der Gesamtzahl der in diesem Zeitraum auf den Kanarischen Inseln entdeckten Fälle ausmachen würden.

Von diesen 49 Proben stammen vier von der Insel Lanzarote und 34 von Teneriffa, in denen die Fälle enthalten sind, die mit dem Ende Dezember auf La Palma festgestellten Ausbruch in Verbindung stehen. Von den verbleibenden Proben stammen zwei von Bürgern aus Großbritannien und zwei weitere von Italienern. Sieben weitere sind Proben, an deren Rückverfolgung noch gearbeitet wird.

Darüber hinaus wird ab dieser Woche diese Sequenzierungsarbeit mit allen verdächtigen Proben fortgesetzt, mit besonderem Interesse an den Inseln Lanzarote und Gran Canaria, wo augenblicklich die höchste Zunahme des Auftretens des Virus zu verzeichnen ist.

Die britische Variante von SARS-CoV-2 wurde bereits in anderen spanischen Regionen gefunden, unter anderem in Madrid, Andalusien, Valencia, Navarra und Galicien.

Dem Bericht zufolge sind die Eindämmungsmaßnahmen für diese Variante des Coronavirus die gleichen wie für die anderen Varianten: Maske tragen, Händehygiene, zwischenmenschliche Distanz, Begrenzung der Anzahl der Personen, mit denen interagiert wird, wann immer möglich frische Luft oder gut belüftete Räume wählen, bei Symptomen oder Kontakt mit jemandem mit Covid-19 zu Hause bleiben und auf das Ergebnis eines diagnostischen Tests warten.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv