Kanarische Covid-Ampel

 

Mit Beschluss des kanarischen Regierungsrates von heutigen Donnerstag wurde die Covid-19-Alarmstufe für die Inseln Lanzarote und La Graciosa auf Stufe 4 (braun) hochgesetzt …

Dies geschah laut einem Bericht der kanarischen Regierung aufgrund der ungünstigen Entwicklung der epidemiologischen Indikatoren in den letzten Tagen.

Auch die Alarmstufe für El Hierro wird am morgigen Freitag ab 0.00 Uhr von Stufe 1 auf Stufe zwei erhöht (grün zu gelb).

Die Änderung der Stufe für Lanzarote und La Graciosa wird ab 0.00 Uhr an diesem Samstag erfolgen. Damit ist unter anderen verbunden, dass die maximale Anzahl von Personen, die sich in öffentlichen und privaten Räumen treffen dürfen, auf zwei begrenzt ist. Die Schließzeit von nicht-essentiellen Einrichtungen wird auf 18.00 Uhr vorverlegt, die Einschränkung der Mobilität wird von 22.00 bis 6.00 Uhr verlängert.

Wie in dem heute aktualisierten epidemiologischen Bericht der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit angegeben wird, hat sich auf Lanzarote die Inzidenz auf sieben Tage in etwas mehr als drei Wochen um das 25-fache erhöht.

In Anbetracht der Entwicklung der Indikatoren und der Kombination des Ergebnisses für die Risikobewertung wird davon ausgegangen, dass die Insel Lanzarote ihre Alarmstufe auf Stufe 4 erhöhen muss. Diese Entscheidung basiert auf dem Bericht der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit des Kanarischen Gesundheitsdienstes vom heutigen Tag. Dieser widerspiegelt, dass die kanarische Regierung aufgrund der Indikatoren der Inzidenz, der Rückverfolgbarkeit des Virus und der Daten der Kapazität des Gesundheitswesens die Alarmstufe 4 (braune Ampel) für Lanzarote und La Graciosa anheben sollte.

Die Entscheidung, auf Lanzarote die Alarmstufe 4 zu aktivieren, beruhe auf wissenschaftlichen Kriterien, die vom Interterritorialen Rat des Nationalen Gesundheitssystems vereinbart und genehmigt wurden und die in jedem Bereich (Soziales, Arbeit, Gastronomie, Freizeit, Sport, etc.) entsprechend der festgelegten Indikatoren und Alarmstufen bewertet und angewendet werden.

Alarmstufen auf den Inseln

  • Insel Teneriffa: Alarmstufe 2. Die Gültigkeitsdauer der entsprechenden Präventivmaßnahmen, die für sie gelten, ist bis zum 1. Februar 0.00 Uhr festgelegt, wobei sie periodischen Neubewertungen unterliegen.
  • Insel Gran Canaria: Alarmstufe 3. Die Gültigkeitsdauer der entsprechenden Präventivmaßnahmen, die für sie gelten, ist bis zum 1. Februar 0.00 Uhr festgelegt, vorbehaltlich periodischer Neubewertungen.
  • Insel Fuerteventura: Alarmstufe 2. Die entsprechenden Präventivmaßnahmen gelten bis zum 28. Januar und werden in regelmäßigen Abständen neu bewertet.
  • Insel Lanzarote: Alarmstufe 4. Die Maßnahmen der Alarmstufe 3 werden bis zum 23. Januar 2021, 0.00 Uhr, aufrechterhalten. Zu diesem Zeitpunkt treten die Maßnahmen der Stufe 4 in Kraft. Die Gültigkeitsdauer der entsprechenden vorbeugenden Maßnahmen besteht bis zum 4. Februar, vorbehaltlich regelmäßiger Neubewertungen.
  • Insel El Hierro: Alarmstufe 2. Die Gültigkeitsdauer der entsprechenden Präventivmaßnahmen ist bis zum 4. Februar festgelegt, vorbehaltlich periodischer Neubewertungen.
  • Die Inseln La Palma und La Gomera: Alarmstufe 1. Die Gültigkeitsdauer der entsprechenden Präventivmaßnahmen ist bis zum 28. Januar festgelegt, vorbehaltlich regelmäßiger Neubewertungen.

Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv