Bentago Express

 

Nachdem das am Donnerstagabend im Hafen von Las Nieves in Agaete auf Grund geleufene Fährschiff Bentago Express noch immer nicht bewegt werden konnte, hat die kanarische Regierung am heutigen Dienstag um 13 Uhr den Alarmzustand für Seeunfälle erklärt …

Diese Erklärung betrifft die Gemeinden Agaete, Artenara und La Aldea de San Nicolás auf Gran Canaria.

Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der Regierung der Kanarischen Inseln habe in Anwendung des territorialen Notfallplans des Katastrophenschutzes der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln (PLATECA) und in Anlehnung an die Kriterien des Katastrophenschutzes den Alarmzustand vorsichtshalber erklärt, um die korrekte und notwendige Überwachung und Kontrolle des im Hafen von Las Nieves gestrandeten Schiffes zu gewährleisten, so laut Meldung der kanarischen Regierung

Bereits am vergangenen Donnerstag, dem 7. Januar, habe die DGSE einen Notfall-Alarm ausgelöst, um die Koordination des gesamten erforderlichen Personals bis zum Abschluss der Evakuierung der Passagiere zu gewährleisten, die im Laufe des Freitagmorgens durchgeführt wurde.

Alle Versuche, das gestrandete Schiff zur Anlegestelle im Hafen zu schleppen, sind bisher fehlgeschlagen.

Aufgrund mehrerer Flecke auf der Wasseroberfläche wurden bereits am Wochenende alle Mittel für den Fall einer Umweltverschmutzung bereitgestellt. Neben dem Einsatz von Anti-Verschmutzungsbarrieren wurden auch Boote und Flugzeuge zur Kontrolle eingesetzt.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv