Teide hinter Wolken

 

Während sich die anderen Berge des Nationalparks deutlich vor den geschlossenen Wolken abzeichnen, ist der Teide am Sonntagmorgen völlig verdeckt …

Die morgendliche Ruhe breitet sich auch über die Straßen der Insel aus. Konnte man am gestrigen Samstag noch ein Verkehrsgedränge beobachten – immerhin kommen in wenigen Tagen die Heiligen Drei Könige –, so waren die Landstraßen am heutigen Morgen eher den Radsportlern überlassen.

Insofern kann man kaum einen Unterschied zu den vergangenen Jahren ausmachen. In einem touristischen Ort wie in El Médano im Süden Teneriffas herrschte auch am Samstagabend bei weihnachtlicher Beleuchtung der Straßen und Plätze allgemein ein fröhliches Treiben. Allerdings fehlte die musikalische Unterhaltung und die Mehrzahl der Leute zeigte sich mit Maske, an die man sich inzwischen ja schon gewöhnt hat.

Ein noch ungewohntes Bild stellen die vielen Tische vor den Cafés dar, die auch am heutigen Sonntagmorgen gut besucht sind. Der Tagesbeginn an frischer Luft kann bestimmt nicht schaden. Allerdings fragt man sich bei einigen Restaurants schon, ob sie ihr Maßband verlegt haben. Und wenn man bei diesen Abständen die Maske in Erwartung der Speisen bereits beim Hinsetzen abnimmt, dann braucht man über spezielle Hygienemaßnahmen nicht mehr reden. Was unterscheidet sich da noch von den allgemein gescholtenen Familientreffen?

Ruhe strahlt an diesem Morgen auch das völlig glatte Meer aus. Bei einem Blick in Richtung Gran Canaria kann man die Umrisse der Insel recht gut erkennen. Aber es zeigen sich in der Nähe auch offenbare Regenschauer. Damit muss heute wohl allgemein gerechnet werden.

Was die Temperaturen angeht, so werden 20 °C wohl die Höchstgrenze sein. Dazu kommt, dass sich ein grauer Tag auch oft etwas kühler anfühlt. Das scheint aber die Camper nicht abzuschrecken, die sich mit ihren Wohnmobilen in der Nähe des Meeres angesiedelt haben. Oft weitab von zugelassenen Campingplätzen. Wie sie das mit der Hygiene hinbekommen, wo es weit und breit keine Toiletten gibt, bleibt wohl ihr Geheimnis. Zuweilen aber auch nicht, wenn man gerade über ein Häufchen stolpert, dass ganz sicher nicht von einem Hund stammt. In diesen Gebieten sollte man lieber nicht die öffentlichen Fußwege verlassen.

Der erste Sonntag des Jahres zeigt sich auf Teneriffa zwar etwas grau, allerdings auch ohne Unwetter, wie in Teilen des spanischen Festlands. Auf der Bergstation der Teide-Seilbahn liegen die Temperaturen zwar um den Gefrierpunkt und die Luftfeuchte bei etwa 100 Prozent, aber von Schnee ist noch nichts zu erkennen. Trotzdem ist die Seilbahn heute aus meteorologischen Gründen geschlossen.

2021 01 03 Regen Sonntag

Bei einem Blick in Richtung Gran Canaria kann man die Umrisse der Insel recht gut erkennen, aber es zeigen sich in der Nähe auch einige Regenschauer. | Bild-Quelle: Teneriffa-heute.net


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv