Videoüberwachung in Straßen von Santa Cruz

 

Die Stadtverwaltung von Santa Cruz hat 20 Videokameras in bestimmten Bereichen der Gemeinde installiert, um sofort Präventivmaßnahmen ergreifen zu können, die ein mögliches Gedränge von Menschen während dieser Weihnachtszeit reduzieren sollen …

Laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung vom 26. Dezember 2020 sei die entsprechende Genehmigung der Regierungsdelegation vor ein paar Tagen eingetroffen, und seit diesem Moment seien sie als Präventivmaßnahme vor der COVID-19 einsatzbereit.

Der Bürgermeister der Stadt, José Manuel Bermúdez, wies darauf hin, dass die Implementierung dieser Kameras ein weiteres Werkzeug sei, um die Kontrolle möglicher Ansammlungen zu erleichtern, die in den Hauptgeschäftsstraßen der Stadt auftreten. Und er fügte hinzu, dass man in jedem Fall weiterhin auf die individuelle Verantwortung als beste Formel zur Vermeidung einer Ansteckung bestehen müsse.

Die Stadträtin für öffentliche Sicherheit, Straßen und Mobilität, Evelyn Alonso, habe ihrerseits bestätigt, dass seit letzter Woche die Genehmigung der Regierungsdelegation für die Implementierung dieser Kameras vorliege. Von diesem Moment an seien alle Geräte bereits in Betrieb.

Es ist ein Werkzeug, das dazu diene, mögliche Menschenansammlungen zu verhindern. Es sei die perfekte Ergänzung zur Erleichterung der Arbeit der lokalen Polizei und des Katastrophenschutzes bei der Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19. Der Einsatz sei vorerst bis zum 31. Januar genehmigt. Unter Berücksichtigung der Entwicklung der Gesundheitssituation werde man dann bewerten, ob der Einsatz um einen weiteren Monat verlängert werde.

Die Bilder der Kameras werden vom Übertragungszentrum (CETRA) des Zentrums für operative Koordination der lokalen Verwaltung (Cecopal) eingesehen, um die notwendigen Kräfte zu aktivieren, wenn sie benötigt werden. Diese könnten sowohl von der lokalen Polizei als auch von der Gruppe der Freiwilligen des Zivilschutzes der Gemeinde bereitgestellt werden.

Zusammen mit den Vorteilen, die dieses System zur Visualisierung der Fußgängerdichte bzw. des Fußgängeraufkommens in den verschiedenen Straßen biete, habe der Dienst für öffentliche Sicherheit und Verkehrssicherheit ein Signalisierungssystem zur Verstärkung und Orientierung für Personen installiert, die auf verschiedenen Straßen der Gemeinde unterwegs sind. Ziel sei es, diesen Verkehr zu organisieren und Kreuzungen oder Konzentrationen an bestimmten Stellen zu vermeiden.

Schließlich habe die Stadtverwaltung von Santa Cruz geplant, die Präsenz der örtlichen Polizeibeamten während dieser Tage zu erhöhen und die Freiwilligen des Katastrophenschutzes zu verstärken, im letzteren Fall für die Informations- und Präventionsarbeit.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv