Ministerin Yaiza Castilla

 

Das Ministerium für Tourismus, Industrie und Handel hat in diesem Jahr die Verbesserung, Erhaltung und Bereitstellung von insgesamt 18 touristischen Infrastrukturen durch einen direkten Zuschuss von 357.142 Euro an jede der sieben Inseln gefördert …

Die kanarische Ministerin Yaiza Castilla erklärt laut einer Information der kanarischen Regierung, dass insgesamt 2,5 Millionen Euro für die Umsetzung von Projekten, die im Kanarischen Infrastrukturplan für den Tourismus (PITCAN) enthalten sind, an die Inseln geflossen seien. Diese hingen mit der Umsetzung von Plänen und Aktionen für die interne Förderung, Veranstaltungen und Verbesserungen im Reiseziel zusammen.

Diese Subventionen sei Teil der Vereinbarung, die das kanarische Tourismusministerium mit dem spanischen Staatssekretär für Tourismus im Jahr 2019 getroffen hat, um der autonomen Gemeinschaft einen Zuschuss zu gewähren, mit dem sie dringende Maßnahmen ergreifen kann, um die Auswirkungen des Konkurses von Thomas Cook zu mildern.

Das Ziel dieses Programms bestehe in der Bereitstellung der notwendigen Ressourcen für die wichtigsten touristischen Stätten des Archipels, um die Attraktivität und das Interesse der Besucher zu erhalten und dazu beizutragen, ein hochwertiges Erbe, Kultur und Freizeit zu konsolidieren.

Auf La Gomera wurde der Zuschuss für die Verbesserung der Einrichtungen des Torre del Conde, einem Kulturgut, und der Casa Colón, einem Eckpfeiler des Kulturerbes der Insel, verwendet. Darüber hinaus werden die Infrastrukturen des Ethnographischen Museums Hermigua und des Archäologischen Museums San Sebastián durch Beleuchtungseinrichtungen, Möbel, Informationsmedien wie Environments, Nachbildungen oder Reproduktionen sowie Ton oder Multimedia verbessert.

Auf Teneriffa konzentrierten sich die geförderten Projekte auf die Konditionierung des Paragliding-Startplatzes in Izaña, mit dem Ziel, den Platz in eine neue Fluginfrastruktur umzuwandeln, entsprechend der Bedeutung und der Nachfrage des Sektors. Darüber hinaus ging es um die Sanierung des Touristen-Informationsbüros des Flughafens Teneriffa-Süd, wobei der Außenbereich mit der Installation einer Pergola von mehr als 55 Quadratmetern für die Öffentlichkeit vergrößert wurde.

Auf Gran Canaria konnten mit dem Zuschuss von 357.142 Euro fünf Maßnahmen von touristischem Interesse gefördert werden, wie beispielsweise die Reparatur von drei Fußgängerbrücken in der touristischen Gemeinde Mogán, die Restaurierung des Telde-Brunnens im historisch-künstlerischen Viertel San Francisco und die Ausführung von drei touristischen Aussichtspunkten, die sich im Barranco de Tirajana, an der Küste von Aguimes-Playa Vargas und an der Küste von Jucalillo del Sur Morrete de Salinas befinden.

Auf der Insel El Hierro hat die Inselregierung mit dem Geld die Restaurierung der Dächer der Häuser finanziert, die den ethnographischen und architektonischen Komplex des Ökomuseums von Guinea in der Gemeinde Frontera bilden, das den Besuchern die Lebensweise der Insel seit dem 18. Jahrhundert zeigt.

Auf Fuerteventura stehen die finanzierten Arbeiten im Zusammenhang mit der Restaurierung des Torre del Tostón, einem Kulturerbe in der Gemeinde La Oliva, in dem sich derzeit eine Ausstellungshalle und das Fremdenverkehrsamt befinden. Ebenso wurde die Einrichtung von schattigen Bereichen und Stadtmobiliar (Abfallbehälter, Bänke sowie LED-Bildschirme auf der Avenida Marítima in Puerto del Rosario durchgeführt.

Auf Lanzarote wurde der gesamte der Inselregierung gewährte Zuschuss für Reparaturarbeiten am Fahrradweg in der Avenida de Las Playas in Puerto del Carmen, in der Gemeinde Tías, verwendet. Die Arbeiten bestehen aus der Verbesserung des vorhandenen Fahrbahnbelags, der Verbesserung des Krümmungsradius einiger Abschnitte, der Anpassung der Fußgängerüberwege und der Signalisierung der Fahrbahn selbst.

Die Inselregierung von La Palma hat den bewilligten Zuschuss für die Verbesserung und Ausstattung des Mobiliars an der Playa del Varadero in Los Cancajos, für die Aufbereitung und Reinigung des Grundstücks San Antonio del Mar im selben Ort und für die Sanierung und Verbesserung der Zugänglichkeit der traditionellen Straßen im historischen Viertel von Villa de Mazo sowie für die Installation von Informationstafeln vorgesehen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv