Kanaren Antigen-Test

 

Ab dieser Woche werden die Kanarischen Inseln damit beginnen, Antigen-Tests für die Frühdiagnose von COVID-19 einzusetzen …

Diese werden, nach einem Bericht der kanarischen Gesundheitsbehörde, zu den bisherigen PCR-Tests hinzukommen. Dazu wurde eine erste Charge von 203.000 Tests auf die Gesundheitsgebiete der Inseln verteilt, sodass ihnen die beiden Methoden zur Verfügung stehen, die nach Gesundheitskriterien wie der Entwicklung der Symptome, dem Anwendungsbereich und den Merkmalen der Fälle, angewandt werden.

Ziel der neuen Verwendung dieser Tests sei es, die diagnostischen Kreisläufe zu beschleunigen und zu verstärken, um so schnell wie möglich mit Kontrollmaßnahmen beginnen zu können und so die Übertragung des Virus zu reduzieren. Der Einsatz dieser Tests werde es auch ermöglichen, mit dem erwarteten Anstieg des Diagnosebedarfs bei Auftreten einer Grippe umzugehen oder in bestimmten Umgebungen eine agilere Reaktion zu ermöglichen.

Der neue Test könne das SARS-CoV-2-Virus mit hoher Sensitivität nachweisen, wenn er in den ersten Tagen nach dem Auftreten der Symptome angewendet werde. Dies sei der diagnostischen Leistung der PCR sehr ähnlich, jedoch stünden die Ergebnisse bereits nach nur 15 Minuten zur Verfügung. Dies sei ein wichtiger Vorteil, da es den Entscheidungsfindungsprozess und die Erkennung von Ausbrüchen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder an einem bestimmten Ort beschleunige.

Das Protokoll lege fest, dass diese Tests an Patienten mit Symptomen durchgeführt werden, die mit COVID-19 kompatibel sind, bei einem Verlauf gleich oder weniger als fünf Tage nach dem Auftreten der ersten Symptome. Der Schnelltest könne auch bei asymptomatischen Personen durchgeführt werden, allerdings nur dann, wenn es sich um enge Kontakte zu einem bestätigten Fall von Covid-19 gemäß den im Protokoll der „Früherkennungsstrategie, Überwachung und Kontrolle von Covid-19“ festgelegten Bedingungen handle.

So stünden derzeit zwei Screening-Tests für eine aktive Infektion zur Verfügung: ein schneller Antigen-Nachweistest und ein Virus-RNA-Nachweis mit dem RT-PCR-Test. Die Leistung des einen oder des anderen hänge von den Tagen der Symptomentwicklung, dem Umfang der Leistung und der Verfügbarkeit gemäß den in den Protokollen festgelegten Kriterien ab.

Das kanarische Gesundheitsministerium sei überzeugt, dass dieser neue Test bei der Diagnose der Fälle helfen werde, dass aber Maßnahmen zur Vorbeugung der Krankheit weiterhin unerlässlich seien: Die Verwendung von Masken, körperlicher Abstand und häufiges Händewaschen seien die beste Methode geworden, um die Ansteckungswelle zu stoppen.

Es wird dringend darauf hingewiesen, dass eine Person, die Symptome aufweist, die mit COVID-19 kompatibel sind, die COVID-Betreuungsnummer 900 112 061 anruft und zu Hause bleibt, wobei sie so lange isoliert bleiben sollte, wie dies die Gesundheitsbehörde festlegt.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv