2017 10 23 CésarManrique
Auch dieses Monument in Santa Cruz hat César Manrique entworfen.
Foto © Ayuntamiento Santa Cruz

Der Bürgermeister von Santa Cruz, José Manuel Bermúdez, weihte vergangene Woche eine Ausstellung ein, die noch bis zum 30. November in der Casa de la Pólvora zu sehen ist. Sie beschäftigt sich mit den Spuren, die der bekannte Künstler und Architekt aus Lanzarote, César Manrique, in Santa Cruz hinterlassen hat. „Er war ein Verfechter neuer Ideen und ein Hammer gegen die Zerstörung der Natur“, beschrieb Bermúdez den Künstlern, der zeitlebens dafür kämpfte, die Naturschönheit der Kanaren zu erhalten und die Inseln im Einklang mit der Natur zu entwickeln. „Außerhalb seines geliebten Lanzarote war Santa Cruz einer der Orte, an denen César die meisten Spuren hinterlassen hat“, erinnerte der Bruder des Verstorbenen, Carlos Manrique.
Die Ausstellung ist an Wochentagen von 11 bis 13 Uhr und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen von 11 bis 14 Uhr.