Grippeschutzimpfung Kanaren

 

Am 15. Oktober wird auf den Kanarischen Inseln die Kampagne für die Grippeschutzimpfung in der Saison 2020-21 beginnen, der im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie eine größere Bedeutung beigemessen wird …

Der Gesundheitsminister der kanarischen Regierung, Blas Trujillo, stellte am Mittwochvormittag die neue Grippeimpfkampagne vor. Gemeinsam mit dem Minister erläuterte der Leiter der Abteilung Epidemiologie und Prävention der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit, Amós García Rojas, die für den Beginn der Impfung geplanten Maßnahmen und die in den Gesundheitszentren zu verabreichenden Impfstoffarten.

Blas Trujillo wies darauf hin, dass in diesem Jahr die aktuelle Pandemiesituation mit der Grippesaison zusammenfalle, weshalb es wichtig sei, die Impfungen zu verstärken. Amos Garcia fügte hinzu, dass vier Arten von Impfstoffen gekauft worden seien:

  • Chiromas A für Personen mit einem Alter über 65 Jahre
  • Vaxigrip Tetra A für Personen von 6 Lebensmonaten bis 65 Jahren mit einer Vorerkrankung
  • Influvac A für Schwangere und das Gesundheitspersonal
  • Fluzone für ältere Menschen, die in Heimen leben.

Der Leiter der Sektion Epidemiologie geht davon aus, dass der Impfstoff der wirksamste Weg sei, die Ansteckung oder Übertragung der Grippe zu verhindern, insbesondere bei Menschen, bei denen das Risiko besteht, im Falle einer Erkrankung Komplikationen zu erleiden, und bei Personal, das für die Gemeinschaft unverzichtbar ist, wie Gesundheitspersonal und Betreuer von älteren oder pflegebedürftigen Menschen. Mit der Grippeschutzimpfung würde die Möglichkeit verringert, Covid-19-Fälle mit Grippefällen zu verwechseln, da die Symptome anfangs sehr ähnlich sein könnten und dies eine Unterscheidungsdiagnose erschwere, erklärte er.

Die Impfung helfe auch, das Auftreten beider Infektionen, Influenza und Covid-19, bei ein und derselben Person zu vermeiden. Dies sei eine komplizierte Situation, über die es im Moment wenig Erfahrung gebe.

Es sei von entscheidender Bedeutung, dass die Zielgruppen für die Impfung, insbesondere die über 60-Jährigen, die Beschäftigten im Gesundheitswesen und die Menschen, die mit älteren Menschen und pflegebedürftigen Personen arbeiten, sowie die Schlüsselmitarbeiter dafür sensibilisiert würden, wie wichtig es heute mehr denn je sei, eine Grippeschutzimpfung zu erhalten.

Vorab-Termin für Impfung

Amós García Rojas teilte mit, dass die Impfung in den Gesundheitszentren am 15. Oktober beginnen wird und dass die Grippeschutzimpfung immer nach Terminvereinbarung unter der Nummer 012 oder den kostenfreien Nummern 922 470 012 und 928 301 012 durchgeführt werden sollte, um einen sauberen Kreislauf für den Zugang zur Impfung zu schaffen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv