Tagesmeldungen vom 28.09.2020

Kanaren-Wetter am Montag | Verkürzung der Quarantäne für Covid-19 auf den Kanarischen Inseln von 14 auf zehn Tage | Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet Mali auf Teneriffa nicht interniert | Kanarische Covid-19-Statistik | Der deutsche Touristikkonzern TUI will ab 3. Oktober wieder Touristen auf die Kanarischen Inseln bringen …

 22 h | Kanarische Inseln

Der deutsche Touristikkonzern TUI, der größte der Welt, will nach Medienberichten ab dem 3. Oktober Touristen auf die Kanarischen Inseln bringen, obwohl die Bundesregierung empfohlen hat, Spanien nicht zu bereisen. Der deutsche TUI-Direktor Marek Andryszak soll Medien gegenüber erklärt haben, dass Reisende trotz des Infektionsrisikos und der Notwendigkeit einer Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland selbst entscheiden können sollten, ob sie in Urlaub fahren wollten. Die Fluggesellschaft Lufthansa und die TUI wollen, dass die Passagiere vor dem Flug zu schnellen COVID-19-Tests verpflichtet werden, um mehr interkontinentale Flugverbindungen zu ermöglichen und Quarantänezeiten zu vermeiden.

 14 h | Kanaren Covid-19

2020 09 28 Covid 19 Kanaren

 13 h | Teneriffa

Erstmals verhinderte ein Richter auf Teneriffa die Inhaftierung von 31 Flüchtlingen aus Mali, die mit einem Boot auf die Kanarischen Inseln gekommen waren. Richterin Maria de los Angeles Lorenzo-Caceres lehnte nach Medienberichten am Freitag den Antrag der Subdelegation der Regierung ab, die Migranten an das CIE in Hoya Fria zu schicken. Sie bezog sich dabei auf die Entscheidung des Europäische Gerichtshof mit Sitz in Luxemburg, internationalen Schutz anzubieten, wenn das im Asylrecht vorgesehen ist. Dazu zählt auch die Flucht vor einem Krieg. Damit wurde die Aufnahme der Flüchtlinge in ein Zentrum zur Internierung von Emigranten verweigert, da es sich bei Mali um ein Land im Krieg handelt. Die Betroffenen wurden für die Zeit der Prüfung ihres Asylantrags an ein offenes humanitäres Aufnahmezentrum verwiesen.

 10 h | Kanarische Inseln

Auf den Kanarischen Inseln wird ab dem heutigen Montag die Quarantäne für Covid-19 von 14 auf 10 Tage verkürzt. Es handelt sich um die Quarantäne, in die sich Patienten begeben müssen, die auf die Ergebnisse eines Tests und wegen enger Kontakte warten. Nach zehn Tagen der Isolation und unter der Voraussetzung, dass die Symptome mindestens in den letzten drei Tagen verschwunden sind, kann das normale Leben ohne Test wieder aufgenommen werden. Dies gilt nicht für das Personal im Gesundheits- und Sozialwesen, das zwei aufeinander folgende negative Testergebnisse erhalten muss, um wieder arbeiten zu können.

 Kanaren-Wetter am Montag

2020 09 27 Kanaren Montag

Temperaturprognose für Montag 14 Uhr | Bild-Quelle: Aemet

Die Woche beginnt mit Böen in den Bereichen, die dem Passatwind, der aus Nord- bis Nordost kommt, am meisten ausgesetzt sind. Dabei können vor allem in der ersten Tageshälfte örtlich 70 km/h überschritten werden.
Der Montag wird sich im Norden der gebirgigen Inseln bewölkt mit gelegentlichem leichten Niederschlag zeigen, der in den mittleren Lagen auch etwas kräftiger ausfallen kann. Auf Lanzarote und Fuerteventura wird wechselnde Bewölkung erwartet. In den übrigen Gebieten wird es überwiegend leicht bewölkt sein, wobei sich auch einige hohe Wolken zeigen können. Die Temperaturen werden sich nur wenig ändern.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv