Covid-19-Screening

 

Das kanarische Gesundheitsministerium beginnt am morgigen Mittwoch im Ortsteil La Isleta von Las Palmas de Gran Canaria mit systematischen Covid-19-Tests …

Nach einer Information der kanarischen Gesundheitsbehörde sollen damit Personen identifiziert werden, die mit Covid-19 infiziert sind, das in diesem Gebiet der Hauptstadt Gran Canarias besonders stark auftritt.

Dies soll die erste einer Reihe von Untersuchungen sein, die in den am stärksten betroffenen Gebieten der Kanarischen Inseln durchgeführt werden, um besonders asymptomatische Fälle frühzeitig zu erkennen.

Das Screening soll ähnlich der bisher in Pflegeheimen oder Gesundheitszentren durchgeführten Methode mit einer Kombination aus Antikörper- und PCR-Tests erfolgen.

Das Gesundheitsministerium hat über den kanarischen Gesundheitsdienst und den kanarischen Notdienst unter den epidemiologischen Kriterien der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit dieses erste Bevölkerungsscreening organisiert, bei dem Tests bei Personen im Alter von 20 bis 45 Jahren in diesem Gebiet durchgeführt werden.

Gerade diese Altersgruppe sei derzeit diejenige mit der höchsten Infektionsrate und habe die Besonderheit, dass sie eine signifikante Anzahl asymptomatischer Personen aufweise. Hier sei es wichtig, diese frühzeitig erkennen zu können, um eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden. Die Auswahl dieser Personen werde über das System der medizinischen Grundversorgung erfolgen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv