Hubschrauber Puerto de la Cruz

 

Am Dienstagnachmittag wurden drei Jugendliche im Norden Teneriffas von einer Welle ins Meer gespült und mithilfe eines Hubschraubers gerettet …

Wie der kanarische Rettungsdienst berichtet, befanden sich die 15-, 16- und 17-jährigen Mädchen in einem felsigen Gebiet an der Küste von Punta de Las Lajas in der Gemeinde Los Realejos als sie gegen 16.15 Uhr von einer Welle ins Meer gezogen wurden.

Die Seenotrettung und die Feuerwehr kamen sofort zum Einsatz. Mit einem Rettungshubschrauber gelang es, alle drei Betroffenen aus dem Meer aufzunehmen und zum Hafen nach Puerto de la Cruz zu bringen.

Bei der ersten Hilfeleistung durch den Rettungsdienst wiesen die Jugendlichen leichte Abschürfungen auf und wurden mit Krankenwagen ins Centro de Salud Caso Botánico in Puerto de La Cruz überführt.

Neben der Polizei waren auch Kräfte der Seenotrettung und der Feuerwehr an der Rettungsaktion beteiligt, wobei aufgrund des zeitigen Hubschraubereinsatzes nicht mehr alle Kräfte benötigt wurden.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv