Tagesmeldungen vom 25.08.2020

Kanaren-Wetter am Dienstag | Zahlenmäßige Erhöhung der Kontrollteams zur Durchsetzung der Covid-19-Festlegungen auf der Insel Gran Canatia | Hinweis auf Gesundheitsvorsorge angesichts der zu erwartenden hohen Temperaturen auf den Kanaren | Hitzewarnung und höchste Alarmstufe für Waldbrandgefahr | Kanarische Covid-19-Statistik | Waldbrand in Hornaca bei Agua Gracía im Nordosten Teneriffas unter Kontrolle | Bergsteiger im Barranco de El Calvario in der Gemeinde El Sauzal auf Teneriffa gerettet | Hubschrauberrettung für verletzte Frau an der Playa La Caleta auf der Isla de Lobos | Waldbrand in Garafía auf der Insel La Palma um 19 Uhr als unter Kontrolle erklärt …

 20 h | La Palma

Die Regierung der Kanarischen Inseln erklärte den Waldbrand in Garafía auf der Insel La Palma um 19 Uhr als unter Kontrolle und aktualisierte die Situation auf Notfallstufe 1. Damit übernimmt die Inselregierung wieder die Verantwortung für die Brandbekämpfung.
Die in Garafía evakuierten Bewohner können nach der Wiedereröffnung der Straßen, die für die Anwohner des Gebiets nur eingeschränkt zugänglich sein werden, in ihre Häuser zurückkehren.
Das Feuer, das am Freitag im Gebiet Catela ausgebrochen war, hat etwa 1.200 Hektar betroffen.

 19 h | Fuerteventura

2020 08 25 Isla de Lobos

Am Dienstagnachmittag war eine 30-jährige Frau an der Playa La Caleta auf der Isla de Lobos gestürzt und hatte sich eine Hüftverletzung zugezogen. Mit einem Hubschrauber wurde sie in ein Krankenhaus überführt. | Bild-Quelle: Twitter @112canarias

 17 h | Teneriffa

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes wurden am Dienstagnachmittag eine Frau und ein Mann im Barranco de El Calvario in der Gemeinde El Sauzal unversehrt beim Klettern geborgen. Eine der beiden Personen hatte den Abstieg nicht fortsetzen können.

 16 h | Teneriffa

Nach Meldung der Inselregierung Teneriffas ist ein Waldbrand in Hornaca bei Agua Gracía im Nordosten der Insel unter Kontrolle.

 16 h | Kanaren Covid-19

2020 08 25 Covid 19 Kanaren

 16 h | Kanarische Inseln

2020 08 25 Kanaren Hitze Feuer

Bild-Quelle: Gobierno de Canarias.

Die kanarische Regierung hält die am 21. August ausgerufene Hitzewarnung für die Kanarischen Inseln sowie die höchste Alarmstufe für Waldbrandgefahr auf Teneriffa, La Palma, La Gomera, El Hierro und Gran Canaria aufrecht. Zugleich wird für Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote ab Mittwoch 10 Uhr ein erneuter Hitzealarm angekündigt.

Die Hitzeepisode, die den Archipel betrifft, habe sich seit dem 21. August weiter verschärft. Trockene, warme Luft mit Calima führe zu Höchsttemperaturen von 32 bis 40 ºC im Landesinneren, in mittleren Lagen und auf den Gipfeln. Lokale Werte von 40 bis 44 ºC können in der südlichen Hälfte Gran Canarias und gelegentlich auch an den Süd- und Westhängen der anderen Inseln nicht ausgeschlossen werden. In der Gemeinde Garafía (La Palma) wird die Situation der Notfallstufe 2 aufrechterhalten.

 10 h | Kanarische Inseln

Die kanarische Gesundheitsbehörde weist am heutigen Dienstag darauf hin, angesichts der zu erwarteneden hohen Temperaturen in den nächsten Tagen viel Wasser zu trinken und möglichst auf alkoholische und gezuckerte Getränke zu verzichten.

 10 h | Kanarische Inseln

Bei der Sitzung des des Ausschusses zur Verwaltung der Gesundheitsnotfälle der kanarischen Regierung am gestrigen Montag wurde beschlossen, auf der Insel Gran Canaria die Zahl der Kontrollteams von 85 auf 158 zu erhöhen, weil hier der Anstieg der positiven Zahlen von Covid-19-Infektionen am deutlichsten ist.

 00 h | Kanaren-Wetter am Dienstag

2020 08 24 Kanaren Wetterwarnung Dienstag

Warnungen vor hohen Temperaturen und Küstenwarnungen sind auf für den Dienstag auf den Kanarischen Inseln angesagt. Von 10 bis 20 Uhr gibt es die Warnstufe Orange wegen hoher Temperaturen für den Osten, Süden und Westen Gran Canarias. Die Warnstufe Gelb besteht für den gleichen Zeitraum für die Gipfel Gran Canarias und La Palmas sowie die Inseln Lanzarote, Fuerteventura und La Gomera. Küstenwarnung der Stufe Gelb verlängert sich vom Dienstag bis zum Mittwoch 12 Uhr für den Osten, Süden und Westen Gran Canarias und Teneriffas, den Osten La Palmas sowie die Inseln La Gomera und El Hierro.
Erneut wird es auf den Kanarischen Inseln kaum Bewölkung geben, mit Ausnahme einiger niedriger morgendlicher Wolken an der Nord- und Westküste der östlichsten Inseln. Dafür wird sich der Calima verstärken.
Während sich die Tiefsttemperaturen kaum ändern, muss im Landesinneren von Gran Canaria mit mehr als 37 °C und auf Lanzarote, Fuerteventura, La Gomera und in den Gipfeln von La Palma mit über 34 ºC gerechnet werden.
Gelegentlichen starken Nordostwind kann es in einigen Gebieten in der ersten Tageshälfte geben. | Bild-Quelle: Aemet


Die aktuellsten News: