Kanaren Calima-Staub

 

Das kanarische Gesundheitsministerium empfiehlt der Bevölkerung angesichts der Vorhersage, dass in den nächsten Tagen Calima-Staub auftreten wird, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen …

So sollten längere Aufenthalte an der Außenluft vermieden werden, die Fenster geschlossen gehalten und keine körperlichen Anstrengungen im Freien unternommen werden.

Der durch die Luft übertragene Staub trage zur Austrocknung der Atemwege bei und könne in vielen Fällen zu einer Verschlimmerung von Zuständen oder Symptomen im Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen wie Asthma und COPD führen. Dies könne in einigen Fällen auch zu vermehrtem Aufsuchen von Notaufnahmen und Krankenhauseinweisungen führen.

Die Einwirkung dieser Schadstoffe könne zumindest in den fünf Tagen nach Beginn der Episode zu Beschwerden in der Brust, zu Husten, Herzklopfen, Müdigkeit oder einer erhöhten Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen führen.

Ähnliche Symptome könnten allerdings auch im Zusammenhang mit Covid-19-Infektionen auftreten.

Empfehlungen

Die kanarische Gesundheitsbehörde empfiehlt Personen, die auf diese Art von Episoden empfindlich reagieren – wie Kinder, ältere Menschen und Menschen mit chronischen Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

  • Gehen Sie möglichst nicht nach draußen und halten Sie Türen und Fenster geschlossen.
  • Reinigen Sie die Oberflächen mit feuchten Tüchern.
  • Halten Sie sich in feuchten Umgebungen auf und versorgen Sie sich mit ausreichend Flüssigkeit.
  • Treiben Sie keinen Sport im Freien.
  • Wenn sich Ihre Atemwegssymptome verschlechtern, rufen Sie den Rettungsdienst 112 an.

Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv