TUI Teide Teneriffa

 

Nachdem der Reiseanbieter TUI ab dem heutigen Samstag Reisen auf das spanische Festland und die Balearen abgesagt hat, werden Umbuchungen auch auf die Kanaren vorgenommen …

Mit der gestrigen Einstufung Spaniens – mit der Ausnahme der Kanarischen Inseln – durch das Robert-Koch-Institut (RKI) als Risikogebiet, hat auch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland für dieses Gebiet eine Reisewarnung ausgesprochen.

Dies bedeutet, dass sich zurückkehrende Besucher aus einem Risikogebiet auf das Coronavirus testen lassen müssen. Das kann entweder in dem Aufenthaltsland höchstens 48 Stunden vor der Abreise auf eigene Kosten erfolgen, oder bei der Rückkehr nach Deutschland. Hier ist es drei Tage lang kostenlos möglich. Allerdings müssen sich die Betroffenen dann bis zum Vorliegen des Ergebnisses in häuslicher Quarantäne aufhalten.

Daraufhin haben Reiseunternehmen geplante Pauschalreisen in diese neuen Risikogebiete storniert. Auch der Reisekonzern TUI hat nach Medienberichten ab dem heutigen Samstag alle Pauschalreisen auf das spanische Festland und die Balearen abgesagt. Das soll für alle Reisen gelten, die als Reisebeginn ein Datum bis einschließlich 24. August haben. TUI biete Umbuchungen in andere Gebiete an, so auch auf die Kanarischen Inseln.

Nach der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vom gestrigen Freitag liegen die Infektionszahlen auf den Kanarischen Inseln (Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro)
weiterhin auf niedrigerem Niveau.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv