Luftverkehr Kanarische Inseln

 

Die britische Regierung hat eine Reisewarnung für Spanien beschlossen, aus der aber die Balearen und die Kanaren ausgenommen sein sollen …

Allerdings steht das Vorhaben weiter, alle Bürger bei Rückkehr aus Spanien einer 14-tägigen Quarantäne zu unterwerfen.

Die Kanarischen Inseln gehören in Europa, nach einem Bericht der kanarischen Regierung, mit 5,8 Fällen pro 100.000 Einwohnern zu den Gebieten mit der geringsten Fall-Rate von Covid-19. Das mache sie zu einem der sichersten Urlaubsziele in diesem Sommer.

Deshalb habe Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres am gestrigen Samstag die Minister für auswärtige Angelegenheiten und Tourismus, Arancha González Laya und Reyes Maroto, ersucht, sichere und direkte Luftkorridore zwischen den Kanarischen Inseln und Großbritannien zu schaffen.

Nun gehe es darum, dafür zu sorgen, dass diese Bürger bei ihrer Rückkehr nach ihrem Urlaub auf den Kanarischen Inseln nicht unter Quarantäne gestellt werden müssten, wenn sie in ihre Heimat zurückkehren.

Auch die kanarische Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel, Yaiza Castilla, habe ein erstes Gespräch mit dem Botschafter des Vereinigten Königreichs in Spanien, Hugh Elliot, geführt, um ihn um weitere Einzelheiten zu dieser Entscheidung zu bitten und ihm die Notwendigkeit zu vermitteln, einen direkten und sicheren Weg von und zur Insel beizubehalten.

Castilla sei der Ansicht, dass diese Maßnahme, wenn sie umgesetzt würde, den Kanarischen Inseln zum Nachteil gereichen würde, da sie sich bedeutend auf den Tourismussektor auswirke. Und das geschehe zu einer Zeit, in der sich die Verbindung mit Großbritannien, dem Hauptherkunftsland der Besucher der Inseln, nach der Brexit-Situation und dem Konkurs des Reiseveranstalters Thomas Cook wieder zu erholen beginne.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv