Tagesmeldungen vom 22.06.2020

Kurzmeldungen vom Montag, 22. Juni 2020 …

 16 h | Kanarische Inseln

Die Vereinigung der Inspektoren für öffentliche Gesundheit der Kanarischen Inseln beklagt nach Medienberichten die geringe Anzahl von Inspektoren und ihre miserable Ausstattung. Während im übrigen Spanien ein Inspektor auf 12.000 Einwohner käme, seien es auf den Kanaren einer auf 25.000 Einwohner. Außerdem verfügten sie weder über Fahrzeuge, sodass sie Proben mit dem Bus transportieren müssten, noch über Büros mit Computern oder anderen notwendigen Geräten.

 15 h | Kanarische Covid-19-Statistik

Gesamtzahl: 2.423 [+2]

0,113 % von 2.153.389 Einwohnern
davon:
• überstanden: 2.179 [+5]
• noch infiziert: 82 [-3]
• verstorben: 162 [±0]

Von den infizierten Personen befinden sich 76 in häuslicher Quarantäne und sechs im Krankenhaus, davon zwei auf einer Intensivstation.
Quelle: Daten des kanarischen Gesundheitswesens vom 22.06.2020 um 14 Uhr [mit Vergleich zum Vortag].

 00 h | Kanaren-Wetter

Auch die neue Woche beginnt auf den Kanarischen Inseln allgemein mit wenig Wolken oder klarem Himmel. Auf Lanzarote und Fuerteventura werden lediglich am Morgen und am Abend einige Wolken erwartet. Im Norden der gebirgigen Inseln sollen sich die Wolken in den Mittagsstunden öffnen.
Wind aus Nordost kann an den Südost- und Nordwesthängen der gebirgigen Inseln und in den inneren Gebieten der östlichen Inseln gelegentlich stärker sein. Auf den Gipfeln wird mit leichtem wechselnden Wind gerechnet.
Die Temperaturen werden sich kaum ändern, können aber leicht ansteigen. In den mittleren Lagen des Südwestens Gran Canarias können 30 °C überschritten werden.


Die aktuellsten News: