David Pérez in Frankfurt

 

Der Chef der Tourismusbehörde Teneriffas, David Pérez, nahm am gestrigen Samstag in Frankfurt an der Veranstaltung „Aviation is back“ teil, an der 50 Vertreter deutscher Flughäfen und Fluggesellschaften sowie Fachmedien anwesend waren …

Es war die erste nach der Covid-19-Krise in Europa stattfindenden Luftfahrtkonferenz. David Pérez war an diesem Wochenende nach Frankfurt gekommen, um sein Engagement für die Anbindung des Reiseziels an die deutschsprachigen Märkte – Deutschland, Schweiz und Österreich – zu verstärken.

Als einziger Vertreter eines Reiseziels war er auch Redner auf dem Podium mit dem Titel „Tourismus 2020. Alle Reiseziele brauchen uns“. Hier zeigte er die Vorbereitungen dieses Reiseziels Teneriffa auf, um die Touristen wieder zu empfangen. Er zeigte auch die gesundheitliche Stärke der Destination Teneriffa und die Bedeutung der Sicherheit angesichts der aktuellen Öffnung der Grenzen zwischen Spanien und dem Schengen-Raum auf.

Ebenso äußerte er seine Bereitschaft, Vereinbarungen mit den Fluggesellschaften zu treffen, um seine Werbestrategie einem jüngeren Markt näher zu bringen. Das Durchschnittsalter der 2019 auf Teneriffa ankommenden Touristen betrug 46 Jahre.

Der Inselrat für Tourismus hatte auch die Gelegenheit, sich in Frankfurt mit Julio López, dem Direktor des spanischen Fremdenverkehrsbüros in Deutschland, zu treffen. Er hatte auch eine Begegnung mit den Mitgliedern des Vertretungsbüros der Insel in Deutschland, um die nächsten und zukünftige Aktionslinien festzulegen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv