Tagesmeldungen vom 11.06.2020

Kurzmeldungen am Donnerstag, 11. Juni 2020 …

 20 h | Kanarische Covid-19-Statistik

Gesamtzahl: 2.377 [-2]

0,11 % von 2.153.389 Einwohnern
davon:
• überstanden: 2.121 [+20]
• noch infiziert: 95 [-22]
• verstorben: 161 [±0]
Meldung des kanarischen Gesundheitswesens am 11.06.2020 um 20 Uhr [mit Vergleich zum Vortag].

 19 h | Kanarische Inseln

Die Umweltorganisation Greenpeace prangert laut Medienveröffentlichungen an, dass spanische Unternehmen, vor allem von den Kanarischen Inseln, Fleisch von Rinderfarmen importieren, die von der Abholzung des Amazonas profitieren, und es an große Hotelkonzerne liefern. Dies sei das Ergebnis einer gemeinsamen Untersuchung von Greenpeace in Brasilien und Repórter Brasil.

 18 h | Kanarische Inseln

Der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, habe im Wettlauf um den Standort für das Dreißig-Meter-Teleskops (TMT) am heutigen Donnerstag eine überwältigende Unterstützung vom spanischen Minister für Wissenschaft und Innovation, Pedro Duque, und der Ministerin für Territorialpolitik und öffentliche Funktionen, Carolina Darias, erhalten, so eine Information der kanarischen Regierung. Die Kandidatur des Roque de Los Muchachos als zukünftigen Standort des TMT-Projekts solle wiederbelebt und La Palma weiterhin als Alternative zu seinem ursprünglichen Standort in der Umgebung von Maunakea auf der Insel Hawaii positioniert werden.

 12 h | Teneriffa

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat nach Medienberichten eine Geldstrafe von fast 30 Millionen Euro gegen Red Eléctrica de España (REE) und eine weitere von 10 Millionen Euro gegen Endesa wegen des Vorfalls verhängt, bei dem die Insel Teneriffa, auf der fast 950.000 Menschen leben, am 29. September 2019 fast neun Stunden lang einen totalen Stromausfall hatte.

 00 h | Kanaren-Wetter

Auch am Donnerstag soll es auf Lanzarote und Fuerteventura nur leicht bewölkt sein, wobei es am Morgen einige wolkige Abschnitte geben kann. Im Norden der anderen Inseln soll die Bewölkung in den Mittagsstunden aufklaren. Im übrigen Gebiet der Kanarischen Inseln werden wechselnde hohe Wolken erwartet, und in den Mittagsstunden können sich neue Wolken bilden.
Leichter bis mäßiger Wind aus Nordost soll an den Südwestküsten der bergigen Inseln als Brisen vorherrschen. Auf den zentralen Gipfeln Teneriffas wird starke Südwestwind mit sehr starken Böen erwartet, die lokal mehr als 90 km/h erreichen können.


Die aktuellsten News: