Erdbeben im Süden Teneriffas

 

Am Mittwochmorgen wurden mehrere Erdbeben im Gebiet Adeje/Guía de Isora registriert …

Das erste wurde laut Angaben des Instituto Geográfica Nacional (IGN) gegen 3.00 Uhr im Süden Teneriffas bei Adeje mit einer Stärke von 2,4 in einer Tiefe von 9 Kilometern aufgezeichnet. Wenig später folgte gegen 3.15 Uhr eins mit der Stärke von 1,9 in 8 Kilometern Tiefe im nahe gelegenen Gebiet von Guía de Isora,

In dieser Gegend wurden dann noch gegen 3.51 Uhr eins mit der Stärke 2,9 und in einer Tiefe von 10 Kilometern, gegen 4.06 Uhr eins mit einer Stärke von 2,0 in einer Tiefe von 8 Kilometern, gegen 4.54 Uhr eins mit einer Stärke von 1,6 in einer Tiefe von erneut 8 Kilometern registriert.

Schließlich beendete gegen 5.17 Uhr ein Beben der Stärke 1,5 in einer Tiefe von 9 Kilometern die Serie wieder bei Adeje.

Auf dem Gebiet der Kanarischen Inseln wurden in dieser Zeit noch vier weitere Beben registriert, wobei das vor der Küste von Gran Canaria in der Nähe von Telde mit einer Stärke von 3,6 in einer Tiefe von 20 Kilometern gegen 7.18 Uhr das insgesamt stärkste war.

Zwischendurch gab es zwei kleinere Beben zwischen den Inseln Teneriffa und Gran Canaria.

Obwohl das Beben vor der Küste Gran Canarias mehrere Anrufe beim Rettungsdienst 112 zur Folge hatte, wurden aber insgesamt keine Schäden festgestellt.

2020 05 27 Erdbeben Kanaren

Bild-Quelle: IGN


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv