Playa El Médano Phase 2

 

Die Phase 2 der Deeskalation hat auf den restlichen Inseln der Kanaren mit Sonnenschein und hohen Temperaturen begonnen …

Sonne ist auch im Herzen der Menschen und man spürt auf den Straßen und Plätzen eine Erleichterung, auch wenn die Gesichtsmasken der Situation noch einen speziellen Ausdruck verleihen.

Besonders krass zeigt sich die neue Normalität an den Stränden. Viele Menschen haben die neue alte Möglichkeit genutzt, um bei diesem herrlichen Wetter das Meer, die Wellen, den Sand und die Sonne zu genießen.

An den Stränden von El Médano im Süden Teneriffas gab es zwar viel Trubel, aber die Abstandsregeln wurden offensichtlich allgemein eingehalten.

Trubel gab es hier nicht nur an den Stränden, sondern auch auf dem Wasser und in der Luft. Die Badenden konnten die Wellen genießen, die weniger stark waren, als am Vortag. Für die Surfer reichte es aber trotzdem aus, sich nach langer Abstinenz wieder auf dem Wasser auszutoben.

Ausgetobt haben sich die Leute aber auch auf den Straßen und Wegen. Der Autoverkehr scheint zum Teil die Vor-Corona-Zeit wieder erreicht zu haben und das Verhalten der Menschen findet wieder langsam zu ihrer Kultur zurück.

Eine spontane Umarmung geht eben nicht durch den Kopf und auch das Begrüßungsküsschen fällt nach so langer Zeit eher als kräftiger Schmatz auf den Wangen aus. Doch was soll man machen, wenn es der Körper verlangt? Und wer nicht ganz so emotional ist, der erklärt es mathematisch: Wenn auf allen Kanarischen Inseln trotz zahlreicher täglicher Tests bei mehr als zwei Millionen Einwohnern nur 370 Infizierte festgestellt wurden, die sich zudem noch in häuslicher Isolation oder im Krankenhaus befinden – wer soll dann wen anstecken? Wie groß ist das tatsächliche Risiko?
Das auch eine infizierte Person im richtigen Umfeld eine Menge Schaden anrichten kann, hat sich gerade erst auch in einigen Fällen in Deutschland gezeigt. Also: Abstand kann zumindest hygienisch nicht schaden.

Und was die Kinder betrifft: Einige werden von ihren Eltern maskenmäßig so eingemummelt, sodass sie sich wahrscheinlich zu Hause viel wohler fühlen würden. Andere Eltern scheinen dagegen nicht zu wissen, dass es unter bestimmten Bedingungen auch für Kinder eine Maskenpflicht gibt. Oder sie ignorieren es es einfach. Denn der Umgang mit der Maske scheint ja sowieso eher zum Scherz oder zum Schutz vor der Polizei zu erfolgen.

Gerade bei diesen hohen Temperaturen kann die Verwendung der Maske im öffentlichen Raum mehr als unbequem werden. Wenn der Schweiß läuft, nützt auch die Maske nicht viel. Deshalb wird sie unter das Kinn geschoben, in die Hand genommen oder gar in die Handtasche gesteckt. Man nimmt sie wieder heraus und platziert sie ordnungsgemäß im Gesicht, wenn man ein Geschäft betritt. Mit hygienischem Schutz vor dem Virus hat das allerdings nichts mehr zu tun.

Aber es ist zur allgemeinen Umgangsform geworden. Dabei sollen mal das beliebte Eisschlecken auf der Straße und der Genuss leckerer Speisen in öffentlich Lokalen gar nicht weiter betrachtet werden.

Die Sonne scheint, auch die Menschen tragen sie in ihren Herzen – was will man mehr? Gesundheit.

2020 05 25 Phase 2 bunter Himmel

Vom Himmel strahlen wieder zahlreiche bunte Farben. | Bild-Quelle: Teneriffa-heute.net

2020 05 25 Phase 2 Hotel

Die Surfer suchen sich schon ihre Wellen. | Bild-Quelle: Teneriffa-heute.net


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv