Guardia Civil Motorrad

 

Der kanarische Rettungsdienst meldete in dieser Woche mehrere teils schwere Motorradunfälle, darunter auch einen tödlichen …

So stießen am Dienstagnachmittag zwei Motorräder in Telde (Gran Canaria) zusammen. Ein 18-Jähriger verletzte sich dabei so stark, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Am Donnerstagmittag stürzte ein Motorradfahrer an der Abfahrt der Autobahn TF-1 nach Tabaiba (Teneriffa) und musste mit einer Rückenverletzung ins Krankenhaus überführt werden.

Einen tödlicher Unfall erlitt ein 35-jähriger Motorradfahrer am Freitagabend bei einem Sturz an der Autobahnabfahrt der TF-1 nach Candelaria (Teneriffa).

Beim Sturz zweier Motorräder am Samstagmittag auf der TF-436 in Höhe des Aussichtspunktes in der Gemeinde Buenavista del Norte (Teneriffa) verletzten sich ein 28-jähriger und ein 50-jähriger Mann, die beide in ein Krankenhaus überführt werden mussten.

Am Samstagnachmittag kam ein 46-jähriger Motorradfahrer an der Kreuzung der TF-342 mit der TF-351 in der Gemeinde San Juan de La Rambla (Teneriffa) von der Straße ab und musste mit inneren Verletzungen in ein Krankenhaus überführt werden.

Schließlich erlitt ein 48-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall auf der GC-200 in der Gemeinde Agaete (Gran Canaria) unter anderem eine Kopfverletzung und musste ebenfalls in ein Krankenhaus überführt werden.

Das ist eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Meldungen des kanarischen Rettungsdienstes zu Motorradunfällen in einer Woche, die noch nicht einmal abgeschlossen ist.


Die aktuellsten News: