Tagesmeldungen vom 08.05.2020

Kanaren-Wetter | Mann auf Teneriffa in Schlucht gestürzt | Frau auf Lanzarote bei Wanderung verletzt | Zahl der Straftaten auf den Kanaren im ersten Quartal gesunken | erste durch Coronavirus infizierte Katze in Spanien entdeckt | ERTE wird bis Ende Juni verlängert | Kanaren wollen im Juni mit nationalem Tourismus beginnen | ab Montag alle Kanarischen Inseln in Phase 1 der Deeskalation  …

 21 h | Kanaren |  Nach Meldung des kanarischen Gesundheitswesens vom heutigen Freitag um 20.00 Uhr liegt die Gesamtzahl der auf den Kanarischen Inseln seit dem 31. Januar 2020 mit Covid-19 infizierten Personen unverändert bei 2.250. In den letzten 48 Stunden sind auf den Inseln vier Person mit Covid-19 verstorben, sodass die Gesamtzahl der Toten jetzt bei 148 liegt. Die Zahl der Personen, die eine Infektion überstanden haben, wurde am heutigen Freitag mit 1.342 angegeben. Als aktuell infiziert gelten nach der heute veröffentlichten Statistik nur noch 760 Personen.


 20 h | Kanaren |  Während sich La Gomera, El Hierro und La Graciosa bereits seit vergangenem Montag in Phase 1 des Deeskalationsprozesses befinden, hat das Gesundheitsministerium heute bestätigt, dass ab kommenden Montag auch die Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura und La Palma dabei sein werden. Die spanische Regierung hatte einen Plan mit drei Phasen aufgestellt, der mit der Phase Null als Vorbereitung begann. Wenn die Prognosen stimmen, wird die letzte Phase im Monat Juni eingeleitet.


 14 h | Kanaren |  Nach Aussage des Kanarenpräsidenten plane die kanarische Regierung, die Flughäfen der Inseln ab Juni für den nationalen Tourismus wieder zu öffnen und im September und Oktober das Gleiche für internationale Touristen zu tun, sofern es die gesundheitlichen Bedingungen erlaubten.


 12 h | Spanien |  Regierung, Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich laut Medienberichten vorläufig darauf geeinigt, die Zeitarbeitsreglung ERTE durch höhere Gewalt bis Ende Juni zu verlängern, wobei der Arbeitslosenschutz und die Beitragsfreiheit wie bisher beibehalten werden, allerdings mit niedrigeren Prozentsätzen für Unternehmen, die ihre Tätigkeit teilweise wieder aufnehmen.


 11 h | Spanien |  Forscher des Forschungszentrums für Tiergesundheit in Katalonien (CReSA) sollen nach Medienberichten die erste mit dem Coronavirus infizierte Katze in Spanien entdeckt haben, die sechste weltweit. Die bereits tote Katze soll bei einer Familie mit mehreren von Covid-19 betroffenen Menschen gelebt und an einer Herzkrankheit gelitten haben.


 10 h | Spanien |  Laut einer gestrigen Veröffentlichung des Innenministeriums ist die Zahl der Straftaten auf den Kanarischen Inseln im ersten Quartal im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 3,5 Prozent gesunken. Zugleich erhöhte sich aber die untersuchte Zahl der Vergewaltigungen von acht auf 27. Mit fünf Mordfällen gab es einen mehr als im Vorjahr und auch die Mordversuche stiegen um vier Fälle auf insgesamt elf an.


 12 h | Lanzarote |  Eine 43-jährige Frau stürzte am Donnerstagabend bei einer Wanderung auf der Montaña La Cruz in der Gemeinde San Bartolomé und verletzte sich an den Beinen. Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes wurde sie mit einem Krankenwagen ins Hospital Doctor José Molina Orosa überführt.


 09 h | Teneriffa |  Am Freitagvormittag stürzte gegen 8.30 Uhr ein 51-jähriger Mann im Gebiet des Tahodio-Staudamms in der Gemeinde Santa Cruz in eine Schlucht. Durch Feuerwehrleute wurde der mehrfach verletzte Mann aus dem schwer zugänglichen Gebiet geborgen und zum Krankenwagen gebracht, der ihn dann ins Hospital Universitario Nuestra Señora de la Candelaria überführte. Die Polizei nahm eine entsprechende Untersuchung auf.


 00 h | Kanaren-Wetter |  Am Freitag werden im Norden der Inseln Wolken erwartet, die sich in den Mittagsstunden öffnen sollen. Im übrigen Gebiet der Kanarischen Inseln wird es anfangs nur wenige Wolken geben, wobei sich im Laufe des Tages neue herausbilden können. Im Norden der gebirgigen Inseln ist gelegentlicher leichter Niederschlag nicht auszuschließen. Leichter bis mäßiger Wind kommt aus Nord. Die Temperaturen werden sich kaum ändern, allerdings ist in den Gipfeln ein leichter Anstieg der Höchsttemperaturen möglich. Für Las Palmas de Gran Canaria sind Werte zwischen 19 und 23 °C angesagt, für Santa Cruz de Tenerife 19 bis 25 °C.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv