Ángel Víctor Torres

 

Der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, begrüßt den Deeskalationsplan für Spanien, der heute vom Ministerrat gebilligt und am Nachmittag von Pedro Sánchez vorgestellt wurde …

In dem Plan, der ab dem 4. Mai in vier Phasen mit der Phase Null, einer Vorbereitungsphase, beginnt, sollen Inselgebiete wie La Graciosa, La Gomera und El Hierro bereits die Phase eins vorziehen.

Eine Woche später, am 11. Mai, könnten sich auch die übrigen Inseln und Provinzen diesem Übergang anschließen, sofern eine Reihe von Parametern erfüllt seien. Danach folgten in gleicher Weise die Phasen 2 und 3. Dazu müsse man aber, laut Torres, während des gesamten Prozesses rigoros vorgehen. „Wir müssen immer noch wachsam bleiben und uns bewusst sein, dass das Virus weiter vorhanden ist“, bemerkte er.

Nach Sanchez könnten die Aktivitäten Ende Juni wieder normal aufgenommen werden. Zur Phase null zählt er bereits die Ausgangsmöglichkeit für Minderjährige und die Möglichkeit zum Sport für Erwachsene ab dem 2. Mai. Am 4. Mai sollen dann kleiner Geschäfte nach Absprache öffnen können, aber auch Restaurants, die eine Hauslieferung anbieten.

Die erste Phase ermögliche dann die teilweise Aufnahme der Kleinunternehmertätigkeit, aber unter strengen Sicherheitsbedingungen und immer unter Beachtung des Zeitplans für ältere und besonders gefährdete Menschen.

In dieser Phase könnten zwar die Einkaufszentren noch nicht eröffnet werden, aber die Terrassen mit einer Kapazitätsbeschränkung von 40 Prozent.

Touristenunterkünfte oder Hotels könnten ebenfalls in Phase eins geöffnet werden, allerdings unter Ausschluss von Gemeinschaftsbereichen und mit zahlreichen Einschränkungen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv