Tagesmeldungen vom 21.04.2020

Zusammenstellung der Kurzmeldungen vom Dienstag, 21.04.2020, bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 21 h | Kanaren |  Das Expertenkomitee, das die kanarische Regierung bei der Kontrolle des durch die Coronavirus-Pandemie ausgelösten gesundheitlichen Notfalls berät, ist der Ansicht, dass die Inseln bereits günstige Indikatoren aufweisen, um eine kontrollierte Dekontaminierung vorzuschlagen, die einer ständigen Bewertung unterliegt.

 20 h | Spanien |  Der spanische Gesundheitsminister Salvador Illa hat heute bei einem telematischen Auftritt in La Moncloa angekündigt, dass er ab nächsten Sonntag, dem 26. April, Kindern unter 14 Jahren Spaziergänge erlauben werde. Damit wird die von der Finanzministerin und Regierungssprecherin Maria Jesus Montero angekündigte Maßnahme korrigiert, die die Ausflüge auf die Begleitung von Erwachsenen zur Erledigung wesentlicher Aufgaben, wie zum Beispiel des Einkaufs im Supermarkt, beschränkte.

 18 h | Kanaren |  Das Gesundheitsministerium der kanarischen Regierung teilte am heutigen Dienstag mit, dass es bereits insgesamt 35.719 PCR-Tests für die Diagnose von Covid-19 durchgeführt habe, wobei derzeit die Zahl von 2.100 Tests pro Tag überstiegen werde.

 17 h | Spanien |  Die spanische Wirtschaftsministerin Nadia Calviño hat versichert, dass die Regierung keinen Zeitplan für die Wiederaufnahme der Aktivitäten im Tourismussektor festgelegt hat, da sie stets nach den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden handle.

 16 h | Spanien |  Kinder bis 14 Jahre dürfen ab kommenden Montag kurzzeitig auf die Straße gehen, aber immer in Begleitung eines Erwachsenen, mit dem sie zusammenleben, und in kontrollierter Weise, um die sozialen Distanzierungsmaßnahmen zu respektieren. Sie dürfen den Erwachsenen bei erlaubten Aktivitäten begleiten, also beispielsweise mit ihm Lebensmittel oder Grundprodukte kaufen und zur Apotheke oder Bank gehen.

 14 h | Kanaren |  Ab Mitternacht wird es für die Insel Lanzarote Küstenwarnung der Stufe Gelb geben, die am Mittwoch ab 4.00 Uhr nach Information des spanischen Wetterdienstes Aemet auch für Fuerteventura gelten könnte. Mit starkem Wind aus Nordost können Wellen Höhen bis zu vier Metern erreichen.

 11 h | Kanaren |  Der Präsident der kanarischen Regierung, Ángel Víctor Torres, hat zugegeben, dass die Kanarischen Inseln bis Ende 2020 nicht ohne die Eröffnung von Hotels auskommen könnten. Zugleich wies er aber darauf hin, dass die Möglichkeit eines Tourismus auf den Inseln vorgezogen werden müsse, um die wirtschaftliche Normalität wieder herzustellen. Danach könne dem nationalen und schließlich dem internationalen Tourismus Platz gemacht werden.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Überwiegend bewölkter Himmel zeigt sich am Dienstag über Lanzarote, Fuerteventura und dem Norden der anderen Inseln, wobei in den Mittagsstunden Aufklarung erwartet wird. In den übrigen Gebieten soll es nur leichte Bewölkung und einige hohe Wolken am Nachmittag geben. Der Wind soll aus Nord bis Nordost kommen. Die Temperaturen sollen sich kaum ändern. Die Werte für die beiden Provinzhauptstädte liegen bei 18 bis 23 °C.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv