Wolken Teneriffa

 

Wolken haben auch am heutigen Dienstag das Wetter auf der Insel Teneriffa begleitet – und die allgemeine Stimmungslage zum Ausdruck gebracht …

Eigentlich wurden am Dienstag über Teneriffa nur Wolken im Norden und einige hohe Wolken am Nachmittag erwartet. Insofern stimmte schon die Vorschau des spanischen Wetterdienstes. Allerdings kamen heute noch etliche niedrige Wolken hinzu, die es der Sonne zuweilen schwer gemacht haben.

Der Blick aus dem Süden in die grau-bewölkten Berge hat nicht gerade zu einem Stimmungshoch beigetragen, auch wenn sich die Sonne gelegentlich durchsetzen konnte. Ein teils sachter Wind passte zu dem ruhigen Meer, das selbst an der Küste kaum zu vernehmen war. Ruhe pur. Genau das Richtige für gestresste Gemüter, die sich eine Auszeit nehmen möchten.

Auf den Straßen war es nicht ganz so ruhig. Einkäufe, Transporte und sonstige Arbeitstätigkeiten sorgten für Bewegung. Vom Umfang her konnte man den Straßenverkehr eher mit der Zeit von vor mehr als zehn Jahren vergleichen. So gesehen auch hier eine Entspannung gegenüber den überfüllten Autobahnen der letzten Monate und Jahre.

Die Angehörigen der Ortspolizei und der vor Ort stationierten Militärs scheinen einvernehmlich gemeinsam ihren Dienst zu tun. Allerdings hat man zuweilen den Eindruck, dass sie lediglich zum Abschreckungspotenzial gehören, damit die Bevölkerung nicht auf dumme Gedanken kommt.

Diese ist zunehmend stärker mit Gesichtsmasken ausgerüstet. Schaut man sich den Sitz dieser Schutzausrüstung aber etwas genauer an, kann man bei der Mehrzahl der Benutzer vermuten, dass der eigentliche Sinn verloren geht. Bleibt aber der psychische Effekt, etwas getan zu haben.

Schlangen sind vor den Supermärkten zeitweise völlig verschwunden. Entweder hat sich die Bevölkerung ausreichend mit Waren eingedeckt oder man begnügt sich inzwischen mit weniger. Hinzu kommt, das in nicht wenigen Familien auch die Haushaltskassen geschrumpft sind. Und bei wem es schon in normalen Zeiten am Monatsende eng wurde, der wird sehen müssen, ob dieses Training jetzt zum Überleben ausreicht.

Und auch wenn in dieser Woche die Alarmsituation in ganz Spanien bis zum 9. Mai verlängert werden soll, gibt es doch immer wieder Hoffnungsschimmer. So dürfen Kinder bis 14 Jahre ab kommenden Montag wieder offiziell mit ihren Eltern auf die Straße. Zwar werden die Spielplätze auch weiterhin gesperrt sein, aber etwas Auslauf wird gerade den Jüngeren bei ihrem natürlichen Bewegungsdrang etwas helfen. Es können dann also nicht nur Hunde, sondern auch Kinder ausgeführt werden. Das allerdings nur auf den erlaubten Wegen zum Einkauf der Lebensmittel oder Grundprodukte, zur Apotheke und zur Bank.

Am morgigen Mittwoch muss dann auch auf Teneriffa wieder mit mehr Wind gerechnet werden. Ab dem heutigen Abend um 22.00 Uhr ist für die Insel Lanzarote Küstenwarnung der Stufe Gelb angesagt, die bis Mittwoch 15.00 Uhr andauern soll. Wellen bis vier Metern Höhe werden erwartet. Aber auch für Fuerteventura ist Küstenwarnung der Stufe Gelb für 2.00 Uhr bis 12.00 Uhr angekündigt.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv