Tagesmeldungen vom 20.04.2020

Zusammenstellung der Kurzmeldungen vom Montag, 20.04.2020, bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 21 h | Kanaren | Laut der Veröffentlichungen der kanarischen Gesundheitsbehörde von Montag um 20.00 Uhr ist die Gesamtzahl der Todesfälle mit Coronavirus auf den Kanarischen Inseln seit gestern 20.00 Uhr um einen auf 120 gestiegen. Zugleich stieg die Zahl der registrierten Fälle, die das Virus überstanden haben, um 65 auf 878 an. Die Gesamtzahl der registrierten Fälle auf den Kanarischen Inseln hat sich um 18 auf 2085 erhöht. Als infiziert gelten am Montagabend aber nur noch 1.087 Personen, 48 weniger als am Abend zuvor.

 18 h | Kanaren |  Die Generaldirektion für Beschäftigung der kanarischen Regierung hat bis zum 17. April insgesamt 27.177 Anträge auf Verfahren zur Regelung der Zeitarbeit (ERTE) aufgrund höherer Gewalt registriert, von denen insgesamt 199.401 Arbeitnehmer betroffen waren.

 17 h | Kanaren |  Am heutigen Montag unterstützten die Arbeitgeber im Tourismusbereich des Archipels die Absicht der Regionalregierung, den Archipel nicht wieder für Besucher zu öffnen, solange die Gesundheitssicherheit nicht gewährleistet ist.

 16 h | Spanien |  Die Interministerielle Kommission für Arzneimittelpreise, der mehrere Ministerien und die Autonomen Gemeinschaften angehören, wird am morgigen Dienstag den Höchstpreis für den Verkauf von Masken, Handschuhen und hydroalkoholischen Gels für die Allgemeinheit festlegen.

 15 h | Kanaren |  Das Gesundheitsministerium der kanarischen Regierung registrierte innerhalb von 24 Stunden zwanzig Neuinfektionen von Covid-19 auf den Inseln. Am gestrigen Sonntag sei aber erneut kein Todesfall mit Covid-19 auf den Kanarischen Inseln zu verzeichnen.

 14 h | Spanien |  Der Vorsitzende der PP, Pablo Casado, hat sich bereit erklärt, am kommenden Mittwoch im Kongress erneut die Verlängerung des Ausnahmezustands zu unterstützen. Er hat aber den Regierungspräsidenten Pedro Sanchez aufgefordert, im Gegenzug eine Reihe dringender Maßnahmen auf gesundheitlicher und wirtschaftlicher Ebene durchzuführen.

 13 h | Kanaren |  Zwei von drei kanarischen Geschäftsleuten planen einen Personalabbau aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Gesundheitskrise durch das Coronavirus. Die Arbeitslosigkeit wird damit auf dem Archipel 35 Prozent übersteigen, so die Prognose der Handelskammer von Santa Cruz de Tenerife, die am heutigen Montag die Ergebnisse des kanarischen Geschäftsvertrauensindikators für das zweite Quartal vorstellte.

 11 h | Kanaren |  Das kanarische Ministerium für Tourismus, Industrie und Handel hat angekündigt, dass in dieser Woche die neuen Grundlagen seines Aufrufs zur Unterstützung der Modernisierung und Diversifizierung der kleinen und mittleren Industrieunternehmen (KMU) in Höhe von 3,7 Millionen Euro im Amtsblatt der Kanarischen Inseln veröffentlicht werden.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Die Woche beginnt allgemein mit leichter Bewölkung oder klarem Himmel und wechselnden hohen Wolken am Nachmittag. Auf Lanzarote, Fuerteventura und im Norden der anderen Inseln wird Bewölkung vor allem in den Morgenstunden erwartet und wechselnde Bewölkung am Abend, die mit leichten Regenfällen verbunden sein kann. Mäßiger Wind soll aus Nord kommen. Die Temperaturen werden sich kaum ändern, können aber auf den gebirgigen Inseln etwas ansteigen. In Las Palmas de Gran Canaria wird ein Höchstwert von 24 °C erwartet, in Santa Cruz de Tenerife von 25 °C.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv