Teide-Nationalpark Teneriffa

 

Die Abwesenheit der Besucher wird jetzt genutzt, um Reinigungsarbeiten im Teide-Nationalpark durchzuführen, die vorher wegen geringer Bedeutung vernachlässigt wurden …

Für die Zeit des Gesundheitsalarms, in der der Zugang für Besucher zum Teide-Nationalpark gesperrt ist, wurde der Reinigungsdienst in einigen Bereichen umstrukturiert. So wurden normalerweise abgelegene oder schwer zugängliche sowie von Besuchern wenig genutzte Bereiche aus Kapazitätsgründen zuweilen vernachlässigt.

„Diese Orte wurden lange Zeit nicht gereinigt, da sie nicht als vorrangig betrachtet werden. Jetzt können wir es tun, da die übliche Aktivität eingestellt wurde“, erklärte dazu die Inselrätin des Bereichs Natürliche Umwelt und Sicherheit, Isabel García.

Jetzt werde die Abwesenheit von Besuchern genutzt. So werde ein Team für die Reinigung von Bereichen einsetzen, die normalerweise keine Priorität hätten. Der Park sei sehr groß, aber durch Wanderer und Jägern oder auch einfach nur durch den Wind seien Abfälle weit verbreitet worden.

Seit Beginn des Gesundheitsalarms und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Teide-Nationalpark für Touristen- und Freizeitaktivitäten gesperrt ist, wurde die Umstrukturierung der Arbeiten vorgenommen. Da es in den genannten Gebieten keine Besucher und somit auch keine Abfälle gibt, hat dieses Reinigungsteam damit begonnen, in anderen Gebieten tätig zu werden. Jetzt werden die weniger befahrenen Bereiche überprüft und verbessert, wie beispielsweise Reste alter Bauwerke, Campingplätze, Reste von Jagdpatronen, Elemente im Zusammenhang mit der Bienenzucht, vom Wind herangetragene Gegenstände …


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv