Tagesmeldungen vom 14.04.2020

Zusammenstellung der Kurzmeldungen vom Dienstag, 14.04.2020, bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 21 h | Kanaren |  Laut der Veröffentlichungen des kanarischen Gesundheitsministeriums von Dienstag 20.00 Uhr ist die Zahl der Todesfälle mit Coronavirus auf den Kanarischen Inseln auf 104 angestiegen. Zugleich stieg die Zahl der registrierten Fälle, die das Virus überstanden haben, auf 622 an. Die Gesamtzahl der registrierten Fälle liegt auf den Inseln jetzt bei 1.975.

 20 h | Kanaren |  Insgesamt 98 Nutzer der Seniorenzentren auf den Kanarischen Inseln wurden seit Beginn der Gesundheitskrise positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind acht gestorben, 82 wurden in Krankenhäuser überwiesen und acht wurden innerhalb der Zentren isoliert.

 19 h | Spanien |  Am heutigen Dienstag stimmte der spanische Ministerrat der Verlängerung der Steuerfrist für 3,4 Millionen Selbstständige und KMU um einen Monat zu. Sie wird vom 20. April bis zum 20. Mai verlängert.

 12 h | Welt |  Chinesische Gesundheitsbehörden haben den Beginn klinischer Versuche mit drei Impfstoffen gegen Covid-19, die durch das neue Coronavirus hervorgerufene Krankheit, genehmigt. Ein auf Adenovirus-Vektoren basierender Impfstoff sei der erste, der für den klinischen Versuch zugelassen wurde. Die erste Phase der klinischen Studien sei Ende März abgeschlossen worden, die zweite habe am 12. April begonnen. Dies sei der weltweit erste Impfstoff gegen Covid-19, der nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation in die zweite Phase der klinischen Studien eingetreten ist.

 10 h | Lanzarote |  Die Inselregierung Lanzarotes hat Masken an die Unternehmen des Baugewerbes der Insel verteilt, die seit dem gestrigen Montag ihre Tätigkeit nach der Zwangspause wieder aufgenommen haben.

 09 h | Spanien |  Die spanische Regierung veröffentlicht eine Anordnung, wonach die private Gesundheitsfürsorge den autonomen Gemeinschaften alle ihre Mittel zur Verfügung zu stellen hat. Damit sollen die bestehenden Diagnosekreisläufe gestärkt werden. Auch sei die zuständige Gesundheitsbehörde der Autonomen Gemeinschaft über festgestellte Fälle von Coronaviren zu informieren.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Am Dienstag soll sich die wechselnde Bewölkung in den Mittagsstunden im Inneren der Inseln und an den östlichen Hängen verstärken. Dabei sind allgemein leichte Regenfälle möglich. Auf den gebirgigen Inseln sind am Vormittag vor allem die westlichen Hänge und der Norden betroffen und am Nachmittag die östlichen, wo der Regen auch intensiver sein kann. Auch auf Lanzarote und Fuerteventura sind gelegentliche leichte Regenfälle am Nachmittag nicht auszuschließen. Der Wind aus West nimmt am Nachmittag zu. Die Tagestemperaturen können leicht ansteigen. In Las Palmas de Gran Canaria werden Werte zwischen 17 und 23 °C erwartet, in Santa Cruz de Tenerife zwischen 17 und 24 °C.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv