Tagesmeldungen vom 12.04.2020

Zusammenstellung der Kurzmeldungen vom Sonntag, 12.04.2020, bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 16 h | Kanaren |  Laut veröffentlichter Statistik der kanarischen Gesundheitsbehörden waren am heutigen Ostersonntag um 14.00 Uhr 1.944 Fälle des Coronavirus COVID-19 auf den Kanarischen Inseln registriert. Das waren 26 Fälle mehr, als am Samstag um 20.00 Uhr. Mit heute 456 sind es 9 Personen mehr, die das Virus überstanden haben. Die Gesamtzahl von 95 Todesfällen bleibt weiterhin kontant, weil auch an diesem Tag keiner hinzugekommen ist. Die Zahl der registrierten Infizierten liegt damit aktuell bei 1.393 Personen, 17 mehr als am Abend zuvor.

 15 h | Fuerteventura |  Nach Information des kanarischen Rettungsdienstes wurde in der Nacht gegen 2.00 Uhr ein 28-jähriger Mann in der Calle Chinchorro in Puerto del Carmen (Gemeinde Tías) durch Messerstiche schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus überführt werden. Die Guardia Civil untersucht der Hergang.

 13 h | Teneriffa |  Auch der Loro Parque in Puerto de la Cruz hat mit den Auswirkungen des Coronavirus zu kämpfen. Nicht nur die Versorgung der Tiere macht bei fehlenden Einnahmen durch die Schließung aufgrund der Alarmsituation Sorgen, es ist auch unbekannt, wie die Tiere auf das Virus reagieren. In New York wurde die Übertragung auf Raubkatzen nachgewiesen, aber auch Primaten könnten anfällig für Infektionen sein. Deshalb werden sie alle vorsichtshalber mit Maske und Handschuhen behandelt, um jede Art von Kontakt und Infektion der Tiere zu vermeiden.

 11 h | Spanien |  Ab dem morgigen Montag kehrt Spanien in autonomen Gemeinschaften, in denen kein Feiertag ist – wie auf den Kanarischen Inseln –, zu den Anfangsbedingungen des Alarmzustands zurück, so dass die Arbeitnehmer in nicht wesentlichen Tätigkeiten, wie z.B. im Baugewerbe, wieder eingesetzt werden dürfen. Personen mit Symptomen oder aus Risikogruppen sollten aber nicht zur Arbeit gehen. Zu den empfohlenen Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung einer Verbreitung des Virus gehören die Aufrechterhaltung der Trennung, das Tragen von Masken und das Waschen der Uniform/Arbeitsbekleidung.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Auf Lanzarote und Fuerteventura wird am Ostersonntag der bewölkte Himmel zu wechselnder Bewölkung tendieren, wobei es nur eine geringe Wahrscheinlichkeit für leichten Niederschlag gibt. Auf den bergigen Inseln wird vor allem im Norden und in den inneren Gebieten überwiegend mit Bewölkung zu rechnen sein, wo es lokal auch intensiver regnen kann. Auf den östlichen und zentralen Inseln soll der Wind aus Nord kommen, auf den westlichen aus Nordost. Die Temperaturen werden weiter zurückgehen, vor allem in den mittleren und hohen Lagen. In Las Palmas de Gran Canaria werden 18 bis 23 °C erwartet, in Santa Cruz de Tenerife 18 bis 24 °C

2020 04 12 Frohe Ostern

Frohe Ostern allen Leserinnen und Lesern – auch wenn die gegenwärtige Situation nicht gerade optimal ist!


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv