Tagesmeldungen vom 05.04.2020

Zusammenstellung der Kurzmeldungen vom Sonntag, 05.04.2020, bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 18 h | Spanien |  In den letzten Tagen haben sich in sozialen Netzwerken Botschaften verbreitet, in denen behauptet wird, dass die spanische Regierung die Geolokalisierung aller Bürger durch die Rückverfolgbarkeit von Mobiltelefonen umgesetzt und legalisiert habe. Diese Behauptung ist falsch. Die am Samstag in Kraft getretene Ministerialverordnung beinhaltet kein Verfahren, um die Bewegungen der Spanier während der Quarantäne über ihre Mobiltelefone zu kontrollieren. Die genannte Verordnung fördert lediglich zwei verschiedene Initiativen: Die Schaffung einer App, um denjenigen zu helfen, die Zweifel haben, ob sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben, und die Erstellung einer Studie über die Bewegungen der Spanier in den Tagen vor und während der Ausgangsbeschränkung mit anonymisierten Daten.

 17 h | Spanien |  Die spanische Polizei hat vor 1,5 Millionen Konten in sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit COVID-19 gewarnt, die nichts weiter als die Verbreitung falscher Nachrichten zur Manipulation der öffentlichen Meinung bezwecken.

 13 h | Kanaren |  Nach Information des kanarischen Gesundheitsministeriums gab es am gestrigen Samstag um 20.00 Uhr 1.622 registrierte Fälle des Coronavirus COVID-19 auf den Kanarischen Inseln. Davon waren 971 auf Teneriffa, 467 auf Gran Canaria, 69 auf La Palma, 69 auf Lanzarote, 35 auf Fuerteventura, 8 auf La Gomera und 3 auf El Hierro. Insgesamt 644 Personen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden, davon 129 auf eine Intensivstation. 137 Personen sind inzwischen wieder ohne Infektion, 80 sind gestorben.

 12 h | Gran Canaria |  Am Samstagmorgen starb eine 78-jährige Frau in ihrer Wohnung in Las Palmas durch geschlechtsspezifische Gewalt seitens ihres Ehemannes. Er soll seine Frau mit dem Kissen erstickt haben. Der 62-Jährige soll geständig sein und sich in Untersuchungshaft befinden.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Am Sonntag soll der Himmel über den Kanarischen Inseln nur durch einige hohe Wolken leicht bewölkt sein. Am Morgen und am Abend sind allerdings auch einige niedrige Wolken möglich. Allgemein soll es leichten wechselnden Wind geben, der in der zweiten Tageshälfte in mittleren Höhen auf Nordwest drehen soll. In den Gipfeln wird Nordwestwind erwartet. Die Temperaturen werden sich kaum ändern. Die Höchstwerte sollen in Las Palmas de Gran Canaria bei 24 °C liegen und in Santa Cruz de Teneriffa bei 25 °C.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv