Tagesmeldungen vom 31.03.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 31.03.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 21 h | Teneriffa |  Im Hafen von Los Cristianos wurden 30 gerettete Migranten aufgenommen, die mit einem Seenotrettungsboot angekommen waren. Es handelt sich um sieben Minderjährige, 16 Frauen und sieben Männer. Zwei Frauen und ein Minderjähriger wurden in ein Gesundheitszentrum gebracht.

 19 h | Kanaren |  Nach der heutigen Veröffentlichung der Daten des kanarischen Gesundheitsministeriums von Montag 20.00 Uhr gab es zum genannten Zeitpunkt insgesamt 1.262 registrierte Fälle mit Coronavirus auf den Kanarischen Inseln. Davon mussten 483 ins Krankenhaus und von diesen 94 auf eine Intensivstation eingewiesen werden. 57 Personen konnten inzwischen entlassen werden, 55 Todesfälle sind zu beklagen.

 16 h | Gran Canaria |  Im Hafen von Arguineguín wurden 30 Migranten aus der südlichen Sahara aufgenommen, die von der Seenotrettung in einem Boot vor den Küsten der Kanarischen Inseln entdeckt wurden.. Unter ihnen waren drei Frauen und zwei Babys, alle bei guter Gesundheit. Die Insassen eines weiteren Bootes werden nach Los Cristianos gebracht.

 14 h | Spanien |  Die Regierung hat am Dienstag ein Moratorium für die Auszahlung von Verbraucherkrediten für Personen, die aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Krise wirtschaftlich gefährdet sind, für einen Zeitraum von drei Monaten beschlossen, der mit Zustimmung des Ministerrates verlängert werden kann.

 13 h | Teneriffa |  Die Destillerie von Tejina auf Teneriffa, Eigentümerin von Ron Guajiro, Aguere und Cocal, hat mit der Herstellung von hydroalkoholischem Gel begonnen, um den Mangel an diesem Produkt auf den Inseln infolge der Coronavirus-Pandemie zu lindern.

 11 h | Kanaren |  Der Tourismussektor auf den Kanarischen Inseln schätzt die Verluste auf 4,2 Milliarden Euro aufgrund der Einstellung der Tätigkeit und der langsamen Erholung, mit der die Eröffnung seiner Einrichtungen erfolgen wird, sobald der durch die Coronavirus-Pandemie verordnete Alarmzustand vorbei ist.

 10 h | Teneriffa |  Einer der sieben Bewohner des Seniorenzentrums Tegueste, die nach einem positiven Coronavirus-Test in ein Krankenhaus aufgenommen wurden, starb am Montag. Es handelt sich um den dritten Todesfall eines Bewohners eines Seniorenzentrums auf den Kanarischen Inseln nach einem Fall in Fasnien und dem ersten in Tegueste.

 09 h | Spanien |  Die Regierung hat klargestellt, dass das königliche Verordnungsgesetz, mit dem die Arbeitsbeschränkungen auf nicht unbedingt erforderliche Arbeitnehmer bis zum 9. April ausgeweitet und ein erstattungsfähiger bezahlter Urlaub festgelegt wird, nicht für Selbstständige gilt.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Am Dienstag wird sich der Himmel über Lanzarote und Fuerteventura nur leicht bewölkt zeigen. Auf den anderen Inseln wird Bewölkung erwartet, die über den westlichsten Inseln auflockern soll. Leichte Regenfälle kann es auf den bergigen Inseln geben, im Norden in der ersten Tageshälfte und an den östlichen Hängen am Nachmittag. Allgemein wird leichter Wind aus Nordwest kommen. Auf den zentralen Gipfeln Teneriffas wird teils starker Wind aus West erwartet. Die Mindesttemperaturen sollen etwas ansteigen und die Höchsttemperaturen etwas fallen. In Las Palmas de Gran Canaria werden 17 bis 22 °C erwartet, in Santa Cruz de Teneriffa 17 bis 23 °C.


Die aktuellsten News: