Tagesmeldungen vom 30.03.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 30.03.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 21 h | Kanaren |  Das kanarische Comité de Gestión de Emergencia Sanitaria geht davon aus, das während des am kommenden Wochenende erwarteten Höchststands der Coronavirus-Infektionen auf den Kanarischen Inseln zu keinem Zusammenbruch des Gesundheitssystems kommen werde. Auch die Anzahl der bereitstehenden Betten sei ausreichend. Die Ausgangsbeschränkungen hätten eine sehr positive Wirkung gezeigt.

 10 h | Teneriffa |  Ein Bewohner des Seniorenzentrums in Tegueste starb am Sonntag mit einer Coronavirus-Infektion, bestätigte das kanarische Gesundheitsministerium. Dies ist der zweite Tote mit COVID-19, der auf den Kanarischen Inseln in einem Altenheim registriert wurde.

 09 h | Spanien |  Das spanische Gesundheitsministerium verbietet ab dem heutigen Montag die Totenwache religiösen Art oder zivilen Begräbniszeremonien und beschränkt die Zahl der Familienmitglieder oder Verwandten im Gefolge bei Beerdigungen oder Einäscherungen auf maximal drei, um die Verbreitung des Coronavirus zu begrenzen.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Auf den westlichen Inseln beginnt die neue Woche zunächst mit wenigen Wolken, die aber im Verlauf des Vormittags zunehmen sollen, wobei gelegentliche leichte Regenfälle im Norden dieser Inseln, vor allem auf La Palma und Teneriffa, möglich sind. Auf den östlichen Inseln wird die Bewölkung erst gegen Abend zunehmen. Leichter wechselnder Wind kann sich verstärken und aus West kommen. Die Temperaturen können leicht ansteigen. In Las Palmas de Gran Canaria werden bis 22 °C erwartet, in Santa Cruz de Tenerife bis 24 °C.


Die aktuellsten News: