Gesundheitsministerium Kanaren

Trotz eines leichten Rückgangs bei der Zunahme der Neuerkrankten hält es das kanarische Gesundheitsministerium für dringend erforderlich, die Ausgangsbeschränkungen weiter durchzusetzen …

Nach der offiziellen Veröffentlichung des kanarischen Gesundheitsministeriums vom heutigen Montag wurden seit Beginn der Krise im Januar insgesamt 1.204 Fälle des Coronavirus COVID-19 registriert. Davon mussten 444 Personen ins Krankenhaus eingewiesen, davon 84 auf eine Intensivstation. Nach den vorliegenden Daten wurden 32 Personen entlassen und 40 Personen starben. Als letzter Fall wird eine Person angeführt, die in einem Seniorenzentrum in Tegueste auf Teneriffa wohnte. In diesem Zentrum wurden sieben Personen positiv getestet und in die Universitätsklinik der Kanarischen Inseln eingeliefert. Ein Angestellter wurde zu Hause isoliert.

Die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen der Kanarischen Inseln mit Coronavirus COVID-19 wird mit 231 angegeben.

Das kanarische Gesundheitsministerium hält es zu diesem Zeitpunkt weiterhin für wichtig, die derzeitige Ausgangsbeschränkungen beizubehalten, um zu verhindern, dass die am meisten gefährdeten Menschen erkranken. Dazu gehören immungeschwächte Patienten, Diabetiker, Menschen mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronischen Lungenerkrankungen, chronischen Nieren- oder neuromuskulären Erkrankungen, Menschen mit Krebs, Immundefekten einschließlich HIV.

Deshalb sei es sehr wichtig, zu betonen, dass gerade die jungen Menschen die Maßnahmen der Gefangenschaft und der sozialen Distanz am meisten aufrechterhalten müssen, weil sie die asymptomatischen Überträger der Krankheit sind. Das heißt, sie können Träger von Krankheitssymptomen sein, ohne es zu bemerken, und eine große Zahl von Menschen infizieren.

Nach Inseln ist Teneriffa mit 721 Fällen weiterhin am stärksten betroffen, gefolgt von Gran Canaria mit 341 Fällen, La Palma mit 52 Fällen, Lanzarote mit 48 Fällen, Fuerteventura mit 31 Fällen, La Gomera mit 8 Fällen und El Hierro mit 3 Fällen.

Bei den Todesfällen gab es auf Teneriffa bisher 24, auf Gran Canaria 11, auf Lanzarote 3 und auf La Palma 2. Die anderen Inseln blieben davon bisher verschont.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv