Puerto de la Cruz Teneriffa

In einem Schnellverfahren wurde ein Bürger von Puerto de la Cruz zu sechs Monaten Haft wegen mehrfachen Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkungen verurteilt …

Das Urteil, das der Instruktionsgerichtshof Nr. 3 von Santa Cruz de Tenerife in einem Schnellverfahren verhängt hat, wurde laut Medienberichten mit einem kontinuierlichen Verstoß gegen die öffentliche Ordnung in Form eines schweren Ungehorsams gegenüber der Behörde begründet.

Das Gericht habe erklärt, dass der 51-jährige Mann mit offenkundiger Missachtung der spanischen Regierung gehandelt habe, indem er wissentlich und ohne jeden gerechtfertigten Grund das Verbot der Freizügigkeit auf öffentlichen Straßen bei wiederholten Gelegenheiten nicht eingehalten habe.

Durch sein Verhalten hätte der Verurteilte Dritte gefährden können, indem er öffentliche Verkehrsmittel benutzt und die staatlichen Sicherheitskräfte mehrfach zum Handeln gezwungen habe.

Beim ersten Mal, am 20. März, habe ihn die Polizei verwarnt und ihn über die Pflicht informiert, in seiner Wohnung zu bleiben. Dabei habe er sich der Polizei gegenüber unkooperativ und aggressiv gezeigt. Bei den folgenden drei Vorfällen sei er wegen weiterer Verstöße mit einem Bußgeld bestraft worden.

Die dritte Sanktion sei am gestrigen Samstag erfolgt, als er in Santa Cruz de Teneriffa die Calle Víctor Zurita Soler ohne näher bezeichnete Gründe entlang ging.

Diesmal wurde er wegen seiner bewusst rebellischen Haltung und der Behinderung der Einhaltung des angeordneten Verbots festgenommen.

Der Angeklagte habe vor Gericht den Sachverhalt gestanden und einer Strafminderung zugestimmt, sodass die Gerichtsentscheidung endgültig ist.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv