Tagesmeldungen vom 27.03.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 27.03.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 19 h | Kanaren |  Der vom kanarischen Gesundheitsministerium am Freitag gegen 18.00 Uhr zum Stand von Donnerstag 20.00 Uhr veröffentlichte Bericht bestätigt die Zahl von 878 bisher auf den Kanarischen Inseln registrierten Coronavirus-Infektionen. Insgesamt 328 Personen mussten ins Krankenhaus und 61 von ihnen auf eine Intensivstation eingeliefert werden. In 20 Fällen konnten die Personen gesund entlassen werden, 27 verstarben mit dem Coronavirus. Die größte betroffene Gruppe bei den Todesfällen sind Menschen zwischen 80 und 89 Jahren. Nach registrierten Coronavirus-Infektionen ist Teneriffa mit 586 Fällen die am stärksten betroffene Insel, gefolgt von Gran Canaria mit 197 Fällen, La Palma mit 39 Fällen, Fuerteventura mit 24 Fällen, Lanzarote mit 23 Fällen, La Gomera mit 6 Fällen und El Hierro mit 3 Fällen.

 16 h | Spanien |  Der Ministerrat hat an am heutigen Freitag beschlossen, die Entlassung durch höhere Gewalt und aus wirtschaftlichen, organisatorischen, technischen und produktionstechnischen Gründen gesetzlich zu verbieten. Den Unternehmen sei bereits ein Ausnahmemechanismus wie die Zeitarbeitsverordnungsdateien (ERTEs) zur Verfügung gestellt wurden, um während der Gesundheitskrise die entsprechenden vorübergehenden Anpassungen vorzunehmen, ohne Arbeitsplätze zu vernichten.

 14 h | Kanaren |  Teneriffa bleibt auch am heutigen Freitag die Kanarische Insel mit der höchsten Anzahl von registrierten Coronavirus-Fällen. 609 der 878 gestern Abend registrierten Fälle sind auf Teneriffa. Von den 133 im Krankenhaus behandelten Personen befinden sich 37 auf Intensivstationen.

 13 h | Spanien |  Allein die spanische Polizei hat in den letzten Tagen die Registrierung von 12.000 neuen Web-Domains im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgedeckt, die aller Wahrscheinlichkeit nach zu Straftaten wie Betrug beim Kauf von gefälschten Wundermitteln zur Heilung geführt haben.

 12 h | Teneriffa |  Nach Medienberichten ist am Freitagmorgen ein Bewohner in einem Altenheim in Fasnia mit Coronavirus verstorben. Bei den etwa 100 Bewohnern und Mitarbeitern seien inzwischen mehr als 20 Infektionen festgestellt worden.

 12 h | El Hierro |  Die Inselregierung El Hierros führt in Zusammenarbeit mit den drei Gemeinden Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten an Straßen und öffentlichen Plätzen durch. Die Arbeiten wurden unter anderem in den Orten San Andrés, Isora, La Restinga, Erese, Guarazoca, El Mocanal, El Tamaduste, La Caleta sowie auf den Hauptstraßen der Gemeinden Valverde, La Frontera und El Pinar durchgeführt.

 11 h | Spanien |  Die von der Zeitarbeitsverordnung ERTE betroffene Personen werden darauf hingewiesen, niemanden die Kontonummer mitzuteilen, der sie für eine angebliche Leistungsübermittlung per Telefon anfordert. Diese erfolge ausschließlich über die Unternehmen.

 10 h | Gran Canaria |  Der Verbandes der Hotel- und Tourismusunternehmen von Las Palmas (FEHT) hat die Operation für beendet erklärt, die die Touristen betraf, die sich nach der Erklärung des Alarmzustands und der Verpflichtung zur Schließung der touristischen Einrichtungen, auf Gran Canaria aufhielten.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Auf Lanzarote und Fuerteventura wird am Freitag wechselnde Bewölkung erwartet, wobei allgemein leichte Niederschläge nicht auszuschließen sind, vor allem auf Lanzarote, wo sie auch intensiver sein können. Im Norden der bergigen Inseln soll es allgemein bewölkt sein, wobei auch hier gelegentliche Regenfälle möglich sind. In den anderen Gebieten soll sich wechselnde Bewölkung vor allem in den Mittagsstunden in den mittleren und höheren Lagen sowie an den östlichen und südlichen Hängen verstärken und mäßige Schauer mit sich führen. Die Temperaturen werden sich kaum ändern, die Höchstwerte können aber auf den westlichen Inseln leicht ansteigen. Leichter bis mäßiger Wind aus dem Nord soll auf Nordwest drehen und am Nachmittag auf den Gipfeln von Teneriffa und La Palma intensiver werden.


Die aktuellsten News: