Tagesmeldungen am 22.03.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 22.03.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 22 h | Kanaren |  Nach Medienberichten hat sich die Gesamtzahl der Fälle von Coronavirus COVID-19 auf den Kanarischen Inseln bis Sonntag 20.00 Uhr auf 481 erhöht. Dabei ist die Zahl der Todesfälle auf 11 angewachsen.

 21 h | El Hierro |  Am Sonntagnachmittag wurde gegen 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall an der Straße HI-500 in der Gemeinde Frontera gemeldet, wonach ein Fahrzeug mit einem Felsbrocken kollidiert war. Der etwa 80-jährige Fahrer soll sich tot im Fahrzeug befunden haben. Die Guardia Civil hat die Untersuchungen aufgenommen.

 21 h | Kanaren |  >>> Situation auf den Flughäfen entspannt sich langsam

 17 h | Spanien |  Das spanische Gesundheitsministerium hat an diesem Wochenende insgesamt 1.602.800 Masken für Patienten und Angehörige der Gesundheitsberufe an die Autonomen Gemeinschaften verteilt.

 17 h | Kanaren |  >>> Windalarm auf den westlichen Inseln und Gran Canaria

 16 h | Spanien |  Der Regierungspräsident Pedro Sánchez erklärte, dass er bei dem Treffen, das er am Sonntag per Videokonferenz mit den Regionalpräsidenten abgehalten hat, die Unterstützung und Zusammenarbeit aller von ihnen erhalten habe, um Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie durchzuführen. Er lehne aber die Vorschläge einiger Regionalpräsidenten zur völligen Einstellung aller wirtschaftlichen Aktivitäten ab.

 15 h | Spanien |  Während der aktuellen Pressekonferenz des spanischen Regierungspräsidenten Pedro Sánchez teilte dieser mit, dass der Ministerrat am kommenden Dienstag dem Kongress den Vorschlag vorlegen wird, den Alarmzustand wegen des Coronavirus für ganz Spanien bis zum 11. April 2020 zu verlängern.

 15 h | Spanien |  Laut Medienberichten haben Polizei und Guardia Civil in den letzten 24 Stunden 82 Personen wegen Nichteinhaltung der Einschränkungen aufgrund des Alarmzustands festgenommen und mehr als 26.500 Sanktionen wegen Ungehorsams verhängt.

 14 h | Teneriffa |  >>> Die Ruhe vor dem Sturm – Wetter- und Viruswarnung

 14 h | Kanaren |  Laut einer heutigen Veröffentlichung meldete das kanarische Gesundheitsministerium am Samstag um 20.00 Uhr bisher insgesamt 414 Fälle von Coronavirus COVID-19 auf den Kanarischen Inseln. Davon wurden 150 ins Krankenhaus eingeliefert und 32 von ihnen mussten auf die Intensivstation. Die Gesamtzahl der inzwischen Geheilten beträgt zur Zeit 7 und die Zahl der Todesfälle 9. Bei den Verstorbenen handelt es sich um 7 Frauen und 2 Männer, wobei alle Vorerkrankungen aufwiesen.

 12 h | Kanaren |  >>> Regenfront mit starkem Wind nähert sich den Inseln

 00 h | Kanaren-Wetter |  Der Sonntag beginnt bewölkt mit wahrscheinlich schwachen Regenfällen auf Lanzarote, Fuerteventura und im Norden der anderen Inseln. Ab Mittag wird es auf allen Kanarischen Inseln eher bewölkt oder bedeckt sein, mit anhaltenden lokalen mäßigen Regenfällen. Am Abend wird es im Norden von La Palma und Teneriffa wahrscheinlich Schauer, begleitet von sehr starken Böen geben.


Die aktuellsten News: