Schulessen Kanaren

Mit der Schließung der Schulen wurde auch die Schulspeisung eingestellt, die bedürftige Kinder kostenlos erhalten, wenn ihre Eltern kein ausreichendes Einkommen haben …

Als Ausgleich dafür erhalten sie jetzt einen Grundnahrungsmittelkorb im Wert von 120 Euro, was dem doppelten Durchschnittswert der Kantinenkontingente in den öffentlichen Schulen der Kanarischen Inseln entspricht.

Von den Schulkindern auf den Kanarischen Inseln, die derzeit den Kantinendienst zu einer Nullquote in Anspruch nehmen können und die daher ihre Hauptmahlzeit normalerweise in den Bildungszentren erhalten, leben 62 auf El Hierro, 85 auf La Gomera, 677 auf La Palma, 408 auf Fuerteventura, 494 auf Lanzarote, 6.175 auf Teneriffa und 5.377 auf Gran Canaria.

Die 62 Kinder auf der Insel El Hierro haben bereits ihre Lebensmittelkörbe erhalten und auf den anderen Inseln (außer den Hauptinseln) hat die Verteilung gestern begonnen.

Im Fall von Gran Canaria und Teneriffa, den Inseln mit der größten Anzahl von Begünstigten der sogenannten Nullquote, wird die Verteilung über die Fundación Dinosol abgewickelt. Damit wird eine effektive und schnelle Reaktion auf Tausende von Familien ermöglicht, die von der Einstellung der Schulspeisung betroffen sind. Die Familien werden per SMS auf der Grundlage der vom Bildungsministerium bereitgestellten Listen, in denen alle Begünstigten aufgeführt sind, kontaktiert. In dieser Nachricht wird angegeben, in welchen Supermarkt sie gehen sollen, um einen Gutschein im Wert von 120 Euro für den Kauf zu erhalten. Dieser Betrag kann nur für Lebensmittel verwendet werden.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv