Calima aus dem Norden Kanaren

Während der Calima-Staub normalerweise direkt von Afrika auf die Kanarischen Inseln kommt, nehmen die Wolken diesmal einen Umweg über Spanien …

Und sie kommen mit kräftigem Wind und Regen. Bereits am heutigen Mittwoch ist für die Kanarischen Inseln Bewölkung mit schwachen Regenfällen angesagt. Während sich die Temperaturen kaum ändern sollen, wird mit zunehmendem Wind aus Nord bis Nordwest gerechnet. Gelegentliche Böen bis zu 70 km/h soll es hauptsächlich am Abend auf Lanzarote und Fuerteventura sowie in den Gipfeln von Gran Canaria, Teneriffa und La Gomera geben.

Der morgige Donnerstag soll sich dann bewölkt oder wechselnd bewölkt mit schwachem bis mäßigem Niederschlag, vor allem im Norden der bergigen Inseln, zeigen. Dabei kann es aber auch zu leichtem Calima mit einem Temperaturanstieg kommen. Mäßiger bis starker Nordwestwind soll am Nachmittag auf Nord drehen, wobei gelegentliche Böen von bis zu 70 km/h auf Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa und La Gomera möglich sind.

Auch am Freitag soll wechselnde Bewölkung schwache bis mäßige Niederschläge vor allem in den Norden der Inseln bringen, wobei auch im Süden Niederschlag nicht ausgeschlossen werden kann. Der Calima soll im Laufe des Tages wieder abziehen, aber die Temperaturen sollen sich kaum ändern. Dazu wird teils starker Nordwind erwartet.

2020 03 18 Calima Kanaren


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv