Tagesmeldungen am 14.03.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 14.03.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

 23 h | Spanien |  >>> Alarmzustand für die Bewältigung der Gesundheitskrise

 20 h | Spanien |  Institutioneller Auftritt des Regierungspräsidenten Pedro Sánchez nach der Erklärung des Alarmzustands für ganz Spanien im Ministerrat.

 18 h | Europa |  Alle Flüge der Ryanair Group von/nach Polen werden von Sonntag, 15. März bis Dienstag, 31. März storniert. Betroffene Kunden erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung, in der sie über ihre Optionen informiert werden.

 17 h | Kanaren |  Als Reaktion auf vorgesehene Maßnahmen, die in ganz Spanien eingeführt werden, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern, hat die Fluggesellschaft Jet2.com entschieden, die Flüge zum spanischen Festland, zu den Balearen und den Kanarischen Inseln mit sofortiger Wirkung für mindestens die nächsten sieben Tage auszusetzen.

 16 h | Spanien |  Der Regierungspräsident Pedro Sánchez verschiebt die für heute Nachmittag angekündigte Videokonferenz mit den Regionalpräsidenten auf Sonntag, den 15. März, nachdem der außerordentliche Ministerrat seit 10.30 Uhr den Alarmzustand für Spanien berät.

 15 h | Teneriffa |  >>> Evangelische Kirchengemeinde informiert

 13 h | Teneriffa |  Die öffentliche Busgesellschaft TITSA setzt die Barzahlung ab dem 17. März vorübergehend aus. Nur Zahlungen mit der Ten+ Karte und dem Handy werden akzeptiert. Diese Maßnahme wird gemäß den Anweisungen der Gesundheitsbehörden erlassen, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern.

 12 h | Kanaren |  Das kanarische Gesundheitsministerium meldete am heutigen Samstag 82 aktive Fälle des Coronavirus COVID-19. Davon müssen zwei Fälle als schwer klassifiziert werden, einer auf Teneriffa und der anderen auf Gran Canaria. Damit gibt es jetzt auf Teneriffa 58 aktive Fälle, auf Gran Canaria 16, auf Lanzarote und La Palma jeweils drei, auf La Gomera und Fuerteventura jeweils einen.

 11 h | Teneriffa |  >>> Der Teide mit leichtem Calima-Umhang im Sonnenlicht

 10 h | La Gomera |  Eine 56-jährige Frau stürzte in der Gemeinde Valle Gran Rey etwa vier Meter in die Tiefe, als sie am Samstagmorgen von einem Balkon in einen anderen steigen wollte. Sie wurde mit mehreren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

 00 h | Kanaren-Wetter |  Am Samstag wird der Himmel über Lanzarote und Fuerteventura sowie im Norden der bergigen Inseln überwiegend bewölkt sein, wobei gelegentlicher leichter Niederschlag nicht ausgeschlossen werden kann. In den anderen Gebieten muss mit wechselnden mittleren und hohen Wolken gerechnet werden. Die Temperaturen werden leicht bis mäßig zurückgehen und teils starker Wind wird aus Nordost kommen.

 00 h | Kanaren |  Die vom kanarischen Gesundheitsministerium wegen des Coronavirus COVID-19 eingerichtete Informations- und Betreuungsnummer 900 112 061 ist für ALLE diesbezüglichen Fragen zuständig. Diese Linie wurde verstärkt (mehrsprachig), um all jenen zu helfen, die Symptome (wie Husten, Fieber, Kopfschmerzen oder Atembeschwerden) haben und mit Menschen in Kontakt waren, die in Risikogebiete wie Madrid, das Baskenland oder Italien gereist sind. Über diese Nummer wird die Durchführung von Tests beurteilt und organisiert. Das Telefon 1-1-2 ist nur für Notfälle gedacht.


Die aktuellsten News: