Tagesmeldungen am 07.03.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 07.03.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

| La Palma | Am Samstagnachmittag stürzte ein 50-jähriger Wanderer im Barranco de Aduares bei El Llanito in der Gemeinde Breña Alta einen Hang hinunter und verletzte sich mehrfach. Mitarbeiter der Feuerwehr und des Roten Kreuzes lokalisierten den Verletzten und seinen Begleiter in einem schwer zugänglichen Gebiet. Nach mehrstündigem Einsatz konnten die beiden Männer geborgen und der Verletzte ins Krankenhaus überführt werden.

| Kanaren | Nach Medienberichten starben auf den Kanarischen Inseln in diesem Jahr bis zum 1. März 27 Personen an der Grippeepidemie, davon 14 Männer und 13 Frauen. Darüberhinaus wurden insgesamt 846 Personen ins Krankenhaus eingeliefert, 220 davon mit schweren Symptomen.

| Gran Canaria | Am Samstagnachmittag waren Feuerwehr und Katastrophenschutz zur Rettung von zwei Wanderern im Einsatz, die in verschiedenen Gebieten von Mogán und Agaete gestürzt waren und sich dabei verletzt hatten.

| Kanaren | Das kanarische Gesundheitsministerium überprüft aktuell 15 aktive Fälle von Coronavirus #COVID19 auf den Kanarischen Inseln. Der letzte Fall wurde auf der Insel Teneriffa bestätigt und ist ein enger und direkter Kontakt des italienischen Staatsbürgers, der positiv getestet wurde und in La Laguna lebt.

| La Palma | Die Dreharbeiten zu George Clooneys Film „The Midnight Sky“ auf La Palma haben nach Medienberichte eine große Werbe- und Wirtschaftswirkung auf der Insel erzeugt. Allein schon die 2.600 Hotelreservierungen belegten, was diese Produktion auf der Insel bedeutete. Bedeutsam sei auch die Verbindung mit der audiovisuellen Plattform Netxflix.

| Teneriffa | Der Stadtrat von Santa Úrsula im Norden der Insel bittet die Regierung darum, das Gebiet nach dem Sturm und den Bränden zum Katastrophengebiet zu erklären. Die bisher gesammelten Daten zeigen Schäden an insgesamt 89 Häusern, von denen fünf vollständig abgebrannt sind.

| Kanaren | Auf der Atlantikroute von Afrika zu den Kanarischen Inseln kamen nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration innerhalb von zwei Monaten 26 Migranten ums Leben, die versuchten, über die Inseln nach Europa zu gelangen, darunter ein Baby, das an Bord eines Bootes geboren wurde und starb.

| Kanaren | In einem Brief an den Präsidenten der Kanarischen Inseln garantiert die spanische Finanzministerin María Jesús Montero, dass die Kanarischen Inseln von der zukünftigen Steuer auf den Luftverkehr ausgenommen werden.

| Teneriffa | Im Klettergebiet Las Vegas in Chimiche (Gemeinde Granadilla de Abona) stürzte heute Morgen ein 53-jähriger Mann ab, der von Feuerwehrleuten und Rettungshubschrauber geborgen wurde. Nach einer ersten medizinischen Begutachtung auf dem Flughafen Nord wurde er mit einem Rettungswagen ins Hospital Universitario de Canarias überführt.


Die aktuellsten News: