Coronavirus Kanaren

Am Samstagnachmittag stürzte ein Angler in ein felsiges Gebiet, aus dem er mithilfe der Feuerwehr und eines Rettungshubschraubers evakuiert werden musste …

Nach einer Meldung des kanarischen Rettungsdienstes erfolgte die Alarmierung um 17.16 Uhr. Danach war ein Angler im Charco del Viento in Santo Domingo (Gemeinde La Guancha) in ein felsiges Gebiet gestürzt und hatte sich verletzt.

Die Feuerwehr berichtet, dass der Angler in die Cueva del Diablo (Teufelshöhle) von La Guancha gestürzt sei.

Der 23-jährige Mann, der beim Sturz verschiedene Verletzungen erlitten hatte, wurde mithilfe der Feuerwehr von einem Rettungshubschrauber aufgenommen und zum Hubschrauberlandeplatz von La Guancha geflogen.

Dort stand ein Krankenwagen bereit, der den Verletzten ins Hospital Universitario de Canarias überführte.

Die Guardia Civil leitete eine Untersuchung ein.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv