Der Artikel 155 der spanischen Verfassung steht momentan im Mittelpunkt der katalanischen Frage. Seine Anwendung würde zur Aussetzung der Autonomie führen. Das ist eine der Möglichkeiten, die die Regierung von Mariano Rajoy jetzt zu entscheiden hat. Doch vor 28 Jahren stand die spanische Regierung unter dem Vorsitz von Felipe González kurz davor, diesen wegen Differenzen mit der kanarischen Regierung unter Vorsitz von Lorenzo Olarte anzuwenden. Ein politisches Abkommen hob seine Anwendung auf die Autonomie der Kanarischen Inseln auf und Lorenzo Olarte erinnerte sich gestern in einer Sendung bei Televisión Canaria an die prekäre Situation.