Tagesmeldungen am 21.02.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 24.02.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

| Teneriffa | Am Montag wurde um 19.00 Uhr die Feuerstellen in der Gemeinde Los Realejos (Mirador de la Grimona) unter Kontrolle gebracht, die bereits gestern als kontrolliert galt, aber heute gegen 18.00 Uhr wieder aktiv geworden war.

| Teneriffa | Am Montag hat gegen Abend ein Rettungshubschrauber auf Anforderung der Feuerwehr acht Wasserentladungen zum Hang an der Autobahn TF-5, PK 43, Los Realejos gebracht. Hier hatte sich ein Brand vom gestrigen Sonntag wieder reaktiviert.Während dieses Einsatzes wurden bestimmte Straßenabschnitte vorübergehend gesperrt.

| Kanaren | Das Ministerium für Bildung, Universitäten, Kultur und Sport der kanarischen Regierung teilt mit, dass die Aussetzung des Unterrichts in der nicht-universitären Bildung auf den Inseln bis Dienstag, den 25. Februar, andauern wird. Der Unterricht wird erst am Mittwoch, dem 26. Februar, in den Zentren wieder aufgenommen, in denen keine Karnevalsferien sind.

| Kanaren | Die Regierung der Kanarischen Inseln hat am Montag um 16.00 Uhr den Calima-Alarm beendet, aber auch hier den Voralarm aufrechterhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass mit Calima in wechselnder Konzentration bis mindestens 27. Februar auf den Kanaren gerechnet werden muss.

| Teneriffa | Bei einer Pressekonferent am Montagvormittag erklärte Inselpräsident Pedro Martín, dass es mehr als zwanzig städtische Brände gegeben habe, die gestern fast gleichzeitig in sechs Gemeinden im Norden Teneriffas ausgebrochen wären. Das sei eine beispiellose Situation und sehr komplex zu koordinieren. Inzwischen seien aber alle kontrolliert oder stabilisiert. Der Inselnotfallplan (PEIN) sollte bis heute 13.00 Uhr aktiv bleiben.

| Kanaren | Hier erhalten Sie die aktuelle Calima-Prognose für die nächsten Tage vom Barcelona Dust Forecast Center.

| Kanaren| Am Montagmorgen trafen 85 Militärangehörige der UME auf dem Flughafen Gando auf Gran Canaria ein, um bei der Löschung der Brände zu unterstützen. Mit ihnen sind jetzt 176 UME-Angehörige auf Gran Canaria und 50 auf Teneriffa im Einsatz.

| Teneriffa | Der Inselpräsident informierte, dass wahrscheinlich mittags der Zugang zum Teide-Nationalpark wieder geöffnet wird, nachdem es die Umweltbedingungen zulassen und die Sicherheit überprüft wurde.

| Teneriffa | Die Teide-Seilbahn (Teleférico) bleibt nach Mitteilung von Volcano Teide den ganzen Montag aufgrund der Wetterbedingungen geschlossen.

| Gran Canaria | Nach einer Meldung der Inselregierung kann die Bevölkerung von Tasartico, Hoyo und Tocodomán heute wieder in ihre Häuser zurückkehren. Tasarte soll so lange geschlossen bleiben, bis die Häuser inspiziert wurden und die Sicherheit gewärleistet ist. Die GC-200 soll wieder geöffnet werden, die Straße der Presa de las Niñas bleibt aber weiter gesperrt.

| Kanaren | Nach einer Information des spanischen Flughafenbetreibers Aena am Montag gegen 8.00 Uhr können derzeit alle kanarischen Flughäfen  mit reduzierter Kapazität betrieben werden. Die Fluggäste werden aufgerufen, sich bei den Fluggesellschaften nach dem Status ihres Fluges zu erkundigen.

| Kanaren | Die kanarische Regierung beendete am Montag um 8.00 Uhr den Windalarm, hält aber einen Voralarm aufrecht.

| Kanaren | Der Flughafenbetreiber Aena informierte gegen Mitternacht, dass alle kanarischen Flughäfen wieder in Betrieb seien, mit Ausnahme des Flughafens Teneriffa-Süd. Es seien 822 Flüge betroffen gewesen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv