Rettung Anaga Teneriffa

Am Samstagnachmittag meldete der kanarische Rettungsdienst zwei Unfälle von Frauen, die sich beim Wandern auf Teneriffa verletzt hatten und durch Hubschraubereinsätze geborgen werden mussten …

Um 13.19 Uhr erfolgte die erste Alarmierung wegen einer 62-jährigen Frau, die bei einer Wanderung innerhalb einer Gruppe auf dem Wanderweg von Tamadite im Parque Rural de Anaga gestürzt war und medizinische Hilfe brauchte.

Ein Rettungshubschrauber lokalisierte die Verletzte, die aus einer Höhe von etwa drei Metern abgestürzt war, nahm sie auf und flog sie zum Flughafen Teneriffa-Nord. Dort wartete ein Krankenwagen, der die Frau weiter ins Hospital Universitario Nuestra Señora de la Candelaria nach Santa Cruz brachte.

Zum Zeitpunkt der Erstversorgung wies die Frau verschiedene Verletzungen mittlerer Stärke auf.

Kurze Zeit später, um 14.05 Uhr wurde der nächste Wanderunfall gemeldet. Eine 23-jährige Frau war auf dem Wanderweg Cruz del Carmen nach Punta del Hidalgo in der Gemeinde La Laguna gestürzt und konnte ihren Weg nicht fortsetzen.

Aufgrund der schlechten Zugänglichkeit des Unfallortes wurde die an den Beinen Verletzte zunächst von der Feuerwehr an einen Ort gebracht, der für eine Evakuierung aus der Luft mit dem Hubschrauber besser geeignet war. Dann wurde sie von einem Rettungshubschrauber aufgenommen und ebenfalls zum Flughafen Teneriffa Nord geflogen. Von dort aus überführte sie ein Krankenwagen ins Hospital Universitario de Canarias nach La Laguna.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv