Wetterschäden Kanarische Inseln

Bananen, Kartoffeln und Avocado sind die am stärksten von den Windböen betroffenen Kulturen, die in den letzten Tagen in den nordöstlichen und südwestlichen Gebieten Teneriffas, La Palmas, La Gomeras und in geringerem Maße auch El Hierros zu verzeichnen waren …

So zumindest die gestrige Einschätzung der Asociación de Agricultores y Ganaderos de Canarias (ASAGA), dem Verband der Landwirte und Viehzüchter der Kanarischen Inseln.

Demnach waren die Ende des Jahres gepflanzten Frühkartoffeln in den mittleren Lagen und vor allem die Bananen, die in vielen Betrieben kurz vor der Ernte standen, am stärksten betroffen. Sie waren Windböen ausgesetzt, die nach den Aufzeichnungen des spanischen Wetterdienstes Aemet in Agulo (La Gomera) 127 km/h und in La Victoria (Teneriffa) 90 km/h erreichten. In geringerem Maße war die Avocado mit Schäden von etwa 20 bis 30 Prozent betroffen.

Der starke Winde habe besonders bei den Frühkartoffeln zu einer starken Entlaubung (Blattverlust) geführt, was eine drastische Reduzierung der nächsten Ernte zur Folge haben werde. Bei den Bananen komme es zu unregelmäßiger Reifung und zu Qualitätsverlusten der Früchte durch Reibung und Bruch sowie zu Problemen durch Blattverlust und dadurch Verbrennungen durch hohe Temperaturen. Bei Gemüse (Salatarten) wurden auch Verbrennungen an den Blatträndern festgestellt.

Die am stärksten betroffenen landwirtschaftlichen Gebiete liegen im Nordosten Teneriffas, zwischen La Orotava, La Laguna und Tegueste, sowie in den südlichen Gemeinden der Insel wie Adeje, Arona und Guía de Isora. In der letztgenannten Gemeinde wurden auf 80 Prozent der Grundstücke Schäden festgestellt, insbesondere in Playa San Juan und Alcalá.

Auch im Westen von La Palma gab es erhebliche Schäden, vor allem an Bananenplantagen in den Küstengebieten sowie bei Avocado. Auf La Gomera ist die Gemeinde Valle Gran Rey mit 30 Prozent der Bananen am stärksten betroffen. Auf El Hierro wurden keine ernsthaften Schäden verursacht, obwohl in Frontera einige Schäden an Pflanzen und einigen Strukturen festgestellt wurden.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv