Lanzarote Cannabis

Der Koch einer Bar in der Avenida Marítima in Arrecife wird beschuldigt, neun Schülern einer Fahrschule und deren Besitzer eine Paella mit Cannabis serviert zu haben …

Nach Medienberichten haben neun Schüler einer Fahrschule und deren Besitzer in dieser Bar am 11. Januar eine Paella zum Mittagessen bestellt. Sie hatten gerade an einem Intensivkurs teilgenommen.

Nachdem sie nach dem Mittagessen in die Fahrschule zurückgekehrt waren, habe sie ein Krankenwagen wegen Schwindel und Erbrechen zum Gesundheitszentrum gebracht. Dort sei entschieden worden, sie in das Krankenhaus José Molina Orosa zu verlegen, wo bei acht der Betroffenen eine Cannabis-Vergiftung festgestellt worden sei. Ein Betroffener soll sich geweigert haben, sich im Gesundheitszentrum behandeln zu lassen, ein weiterer habe es wieder verlassen.

Sechs der Betroffenen sollen am gleichen Tag wieder entlassen worden sein, zwei hätten in der Notaufnahme übernachten müssen.

Die Paella-Pfanne sei von der Polizei nach dem Bekanntwerden der Cannabis-Vergiftung versiegelt worden. Als sie die Spezialisten aber untersuchen wollten, sei sie bereits entsiegelt und abgewaschen worden. Der beschuldigte Koch wurde als mutmaßlicher Täter eines Verbrechens gegen die öffentliche Gesundheit festgenommen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv