Feuerwehr Silvester Teneriffa

In der Silvesternacht kam es auf der Insel Teneriffa zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen durch Unachtsamkeit bei der Verwendung von Feuerwerkskörpern …

Feuerwerkskörper verursachten nach einem Bericht im Diario de Tenerife in nur 40 Minuten, kurz vor Mitternacht, einen Höhepunkt der Aktionen der Feuerwehr von Teneriffa. In nur einer halben Stunde seien fast zehn Brandzwischenfälle gemeldet worden.

Nach Angaben des Sicherheitsdirektors der Inselregierung Teneriffas, Cayetano Silva, waren alle Fahrten, die die Feuerwehrleute in dieser Nacht unternehmen mussten, zum Löschen von Bränden auf Grundstücken in der Nähe von Häusern und in Schluchten nötig. Sie seien alle durch den rücksichtslosen Einsatz von Feuerwerkskörpern verursacht worden. Er wies auch darauf hin, dass die Brandgefahr aufgrund des fehlenden Regens recht hoch gewesen war. In Erinnerung an die Brände des vergangenen Sommers sprach er davon, dass ein einziger Feuerwerkskörper eine Katastrophe hätte auslösen können.

Die Gemeinden, in denen die Aktionen nach 23 Uhr stattfanden, waren Icod de los Vinos um 23.45 Uhr, Candelaria um 23.49 Uhr, Granadilla um 00.05 Uhr, Los Realejos um 00.14 Uhr, Arona um 00.17 Uhr, El Sauzal um 00.18 Uhr, San Miguel um 00.33 Uhr und Santa Cruz de Tenerife um 00.48 Uhr.

Dazu kam noch ein Brand aus gleichen Gründen um 19.45 Uhr, sowie um 7.17 Uhr morgens der Brand einer Palme in Santa Cruz, die durch einen Feuerwerkskörper angezündet worden war. Darüber hinaus kam es in der Nacht zu weiteren Zwischenfällen im Zusammenhang mit Bränden in Containern und auf Parkplätzen in der Nähe von Fahrzeugen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv