Verkehrsunfall auf der Autobahn Teneriffa

Ein Motorradfahrer kam in der Gemeinde Arona von der Straße ab und verunglückte tödlich und kurz darauf verstarb ein Mann bei einem Frontalzusammenstoß auf der TF-1 in der Gemeinde Adeje. Am Nachmittag wurde eine Frauenleiche im Norden Teneriffas aus dem Meer geborgen …

Innerhalb einer Stunde verloren zwei Menschen ihr Leben bei Verkehrsunfällen am frühen Morgen im Süden Teneriffas.

Nach einem Bericht des kanarischen Rettungsdienstes kam ein 43-jähriger Motorradfahrer gegen 3 Uhr auf der Avenida Las Madrigueras in der Gemeinde Arona von der Straße ab.

Die Polizisten, die zuerst am Unfallort eintrafen, stellten bei dem Verletzten einen Herz-Kreislauf-Stillstand fest. Auf telefonische Anweisung einer Krankenschwester im Rettungszentrum begannen sie mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Das medizinische Rettungspersonal setzte dann die Reanimation fort, die aber ohne Erfolg blieb. Es konnte nur noch der Tod des Mannes bestätigt werden.

Knapp eine Stunde später, gegen 3.50 Uhr ereignete sich ein Frontalzusammenstoß, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, auf der Autobahn TF-1 in der Gemeinde Adeje.

Laut eines Berichtes der Feuerwehr kollidierte ein selbstmörderischer Fahrer mit zwei entgegenkommenden Autos.

Einer dieser Insassen, ein 40-jähriger Mann, verstarb noch am Unfallort. Er musste von der Feuerwehr aus der Fahrzeugkabine befreit werden.

Des Weiteren wurde ein 24-jähriger Mann schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Hospital Universitario Nuestra Señora de la Candelaria nach Santa Cruz überführt werden.

Am Freitagnachmittag wurde gegen 14 Uhr die Leiche einer noch unbekannten Frau an der Küste der Ermita von El Rosario in La Corredera (Gemeinde San Juan de La Rambla) aus dem Meer geborgen. Die Guardia Civil hat entsprechende Untersuchungen eingeleitet.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv