spanische Verfassung

Am Día de la Constitución, dem Tag der Verfassung, wird am 6. Dezember in ganz Spanien der Wiedereinführung einer Verfassung gedacht …

Im Ergebnis des blutigen spanischen Bürgerkriegs von Juli 1936 bis April 1939 war die demokratisch gewählte Regierung der Zweiten Spanischen Republik gestürzt und ein faschistisches Regime unter Führung des Generals Francisco Franco errichtet worden. Die Verfassung wurde außer Kraft gesetzt, dafür wurde mit Grundgesetzen im Verfassungsrang regiert, die vom Diktator selbst erlassen wurden.

Erst nach dem Tod Francos im Jahr 1975 setzte ein demokratischer Wandel im Land ein. Im Jahr 1978 stimmte die Mehrheit des gewählten Parlaments in einem Referendum einer neuen Verfassung zu.

Fünf Jahre später, im Jahr 1983, wurde der 6. Dezember auf der Grundlage eines königlichen Dekrets zum Feiertag erklärt.

Dieser leitet seitdem eine Reihe von Feiertagen ein. Bereits zwei Tage später, am 8. Dezember, folgt der katholische Feiertag La Inmaculada Concepción (Tag der unbefleckten Empfängnis). Da es sich in diesem Jahr um einen Sonntag handelt, ist der folgende Montag auf den Kanarischen Inseln ebenfalls arbeits- und schulfrei. Es ergibt sich ein besonders langes Wochenende vor allem für all jene, die nicht im touristischen Dienstleistungssektor tätig sind – und für die kanarischen Schüler natürlich.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv